20.11.08 20:03 Uhr
 691
 

Paradigma: Formationen fossilisierten Planktons destabilisieren Kontinente

Forscher um Prof. Norm Sleep von der Stanford University fanden heraus, dass 3,8 Mrd. Jahre alte phytoplanktonhaltige Gesteinsformationen, wie man sie in den Alpen und Himalaja findet, ausgedehnte Schwachstellen in der Erdkruste repräsentieren.

Bei plattentektonischen Ereignissen lösen sich diese Bereiche, die strukturell durch radioaktives Material und daraus resultierende Hitze geschwächt sind, als erstes ab und vereinfachen den Abbruch weitaus stabileren Materials.

Assoc. Prof. Kevin Hefferan (University of Wisconsin-Stevens Point) erklärt, dass die Geschichte mit der Radioaktivität etwas weit hergeholt sei, da Granit auch Radioaktivität enthalte. Jedoch räumt er ein, dass die strukturelle Schwäche der Formationen diese für Kontinentalabbrüche prädestiniere.


WebReporter: ophris
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Format, Formation
Quelle: www.abc.net.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2008 19:46 Uhr von ophris
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessantes Original, welches noch etwas mehr hergibt. Dies ist ein
interessantes Beispiel für die Art und Weise in der die belebte Natur
auf die unbelebte Natur Einfluss nehmen kann. mit Ausnahme der
Co-Evolution von Fotosynthese und komplexeren Mineralien.
Kommentar ansehen
21.11.2008 07:45 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
andere ursachen und kausale zusammenhang? link:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
21.11.2008 08:18 Uhr von ophris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deniz: Toller Link: vielen Dank für Deinen Beitrag.

Sehr interessante Thematik, aber wie wäre es mit Ausdehnung durch Massenzuwachs (durch alles was so in die Erde einschlägt)?

LG,

ophris :-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen
Forbes-Liste: Gisele Bündchen nicht mehr bestverdienendes Model der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?