20.11.08 19:25 Uhr
 2.101
 

Schweizer Studie zeigt auf, dass zwei Drittel der 17-Jährigen Geschlechtsverkehr hatte

Eine Studie der Uni Basel hat ergeben, dass zwei Drittel der 17-jährigen Schweizer Jugendlichen schon einmal Geschlechtsverkehr hatte - dies in einer zumeist festen Beziehung. Dass dies in diesem jungen Alter von 16 bis 17 erlebbar sein sollte, wurde von der Mehrheit akzeptiert.

Bei der Befragung unter Jugendlichen kam heraus, dass sechs Prozent der Befragten vor dem 14. Geburtstag sexuellen Aktivitäten nachgegangen waren. Was für die Studienfachkräfte besonders alarmierend war, ist das "eigentliche Risikoverhalten" der zwölf- bis 14-jährigen Jungen in puncto Verhütung.

44 % der Jugendlichen haben über Verhütung die notwendigen Informationen und wissen über Anwendungen. Erwachsene seien zu sehr festgefahren, was Sex unter Jugendlichen anbelangt. Vorurteile der älteren Generation dazu prägen oftmals ihre Vorstellungen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Schweiz, Geschlecht, Drittel, Geschlechtsverkehr
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2008 20:36 Uhr von olympicgoldmedalist
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
sex: mit 17?

ja mei, wir haben es früher auch mit 17 gemacht.

was mich interessiert ist eher, wie kommen jungs zwischen 12 und 14 auf sowas?

also zu meiner zeit hatten wir in dem alter andere interessen
Kommentar ansehen
20.11.2008 21:04 Uhr von de_waesche
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
sind doch nur 6%: die verbuch ich unter frühreif
Kommentar ansehen
20.11.2008 21:10 Uhr von Antipas
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
meine meinung: irgentwie sind das so sinnlose statistiken... also mich interessierts jetzt ma überhaupt nich^^
und ausserdem ist es eh jedem selbst überlassen was er so "treibt".
Kommentar ansehen
20.11.2008 23:03 Uhr von hossa70
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
jaaaaaa: ganz deiner meinug antipas!!!!
Kommentar ansehen
20.11.2008 23:22 Uhr von Lachsi|Original
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
je dümmer der Mensch, desto mehr Sex hat er. Trifft natürlich nicht zwangsläufig auf jeden Einzelnen zu, aber stastisch gesehen ist es so.
Unsere Jugend verdummt, das ist aber schon lange kein Geheimnis mehr.
Dazu fällt mir ein Film namens "Idiocracy" ein.
Die Idee ist gar nicht mal unrealistisch, genauso wie im Arnold Schwarzeneggerfilm "Total Recall", in dem die heutigen Fast Food Ketten in der Zukunft Nobelrestaurants sind.
Kommentar ansehen
20.11.2008 23:49 Uhr von madpad
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich doch ganz normale Ergebnisse, oder? Gut, auf die Verhütung muss geachtet werden, aber ansonsten ists kaum anders zu erwarten gewesen...
Kommentar ansehen
21.11.2008 09:34 Uhr von bolitho
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also - ich halte das für stark untertrieben... ;-)))

Schade eben daß es die Natur nicht so eingerichtet hat daß nur Menschen mit zweistelligem IQ zeugen können - dann hätten wir keine Überbevölkerung und keine Neonazis.
Kommentar ansehen
21.11.2008 10:52 Uhr von computerdoktor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@bolitho: *besserwissermodus ein*

Also ich wäre dann doch eher für dreistellige IQs als Untergrenze....

*besserwissermodus aus*
Kommentar ansehen
21.11.2008 12:03 Uhr von bolitho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Compudoc: "Also ich wäre dann doch eher für dreistellige IQs als Untergrenze.... "

nee, lieber nich - wir haben jetzt schon zuviele Häuptlinge.
Irgendwer muß doch auch die Arbeit machen...
Kommentar ansehen
22.11.2008 13:44 Uhr von Egototo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finde ich gar nich schlimm: Wir sind nun mal Menschen :D
Und Menschen etwickeln sich weiter.
Das natürlich früher oder später Jugendliche und sogar Kinder mitbekommen was im Schlafzimmer der Eltern gemacht wird und es dann in der Schule rausposaunen und die Neugierde geweckt wird ist ganz normal. Und wir haben ja eigentlich keine genaue Zeit wo wir Sex haben dürfen so wie es bei vielen Tieren ist. Die nur zu bestimmten Zeiten Geschlechtsverkehr haben und auch nur aus einem Grund: Kinder.
Wir sind da schon lan g nich mehr so weil wir herausfanden (schon ewig her ;) ) das Sex Spass macht
Und was Spass macht wird halt immer wieder gemacht

Und es wird immer früher gemacht
ABER: VErhütung muss sein.
Ich kenn Projekte da werden solche Themen schon im Kindergarten vermittelt. Tja da Gibt es wieder getrennte Meinungen.
Kommentar ansehen
23.11.2008 18:00 Uhr von _Blackjack_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass zwei drittel der 17 jährigen: schon gschnaxlt ham is nix neues. War auch früher schon so. Die Studie hätten sie sich sparen können.
Bedenklich ist nur die geringe Aufklärung.
Kommentar ansehen
24.11.2008 07:21 Uhr von bolitho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An der Aufklärung liegt es meines Erachtens nicht - die gabs auch schon in den 70gern in der Schule. Es ist eher diese verdammte Sch...egal-haltung vieler Jugendlicher - das ist auch in anderen Bereichen (Lernen, Hobbies, Autofahren, aber auch Kriminalität und Drogen) zu beobachten.
Wer etwas wissen will erfährt es auch - gerade im www. Zeitalter.
Schlimm ist, daß a) grundsätzlich die anderen Schuld sind und b) dann auch für die Folgen aufzukommen haben.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?