20.11.08 18:51 Uhr
 77
 

Spektakulärer Erweiterungsbau für Duisburgs Museum Küppersmühle geplant

Das zu den weltweit bekanntesten Architekturbüros zählende Schweizer Team Herzog & de Meuron hat den Auftrag für eine Neugestaltung des Kunstmuseums Küppersmühle in Duisburg erhalten.

Der transparente, frei schwebende und zweigeschossige Quader wird in einer Höhe von 35 Metern auf das angeschlossene Silogebäude einer einstigen Mühle gesetzt. Der gewaltige Erweiterungsbau ist 55 Meter lang und 30 Meter breit und ragt auf allen Seiten gläsern über das Silo-Ensemble hinaus.

Ab 2010 soll dann in dem rund 2.000 Quadratmeter großen Anbau die umfangreiche Privatsammlung des Ehepaars Ströher entsprechend präsentiert werden. Dies umfasst Unikate u.a. von Gerhard Richter und Georg Baselitz. Nach Auskunft der Bauherren soll der Bau insgesamt 30 Millionen Euro kosten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Duisburg, Erweiterung
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2008 17:55 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neben dem Primus der Architekten, Norman Foster, haben sich das Team um Herzog & de Meuron einen besonderen Nimbus geschaffen. Ob dies nun das Olympiastadion in Peking oder die entstehende Elbphilharmonie in Hamburg ist. Dafür sind auch die geforderten Honorare entsprechend.
Kommentar ansehen
20.11.2008 18:59 Uhr von Captain_Flint
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi, und ich dachte, die Elbphilharmonie Hamburg, sehe schon merkwürdig aus! :-))
Aber Erweiterungen von Museen, sind immer gut!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?