20.11.08 18:08 Uhr
 188
 

Sandy Meyer-Wölden druckst beim Thema Trennung von Boris Becker

Sandy Meyer-Wölden hat in einem Interview bei "RTL Exclusiv" erstmals ausführlicher über die Trennung von Boris Becker gesprochen.

Allerdings druckste sie um einige brisante Fragen, wie zum Beispiel nach dem Einfluss von Beckers Ex Lilly Kerssenberg, herum und äußerte sich nicht dazu.

Becker selbst hatte angegeben, dass der Altersunterschied einfach zu groß gewesen sei und deshalb die Beziehung wohl in die Brüche gegangen sei.


WebReporter: dapeppi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Trennung, Thema, Boris Becker
Quelle: www.celebarchiv.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boris Becker zu rassistischem AfD-Tweet: "Es ist Zeit, auf die Straße zu gehen"
Köln: Boris Becker klagt gegen Ex-Manager Sascha Rinne
Ex-Trainer bezeichnet Tennislegende Boris Becker als "größenwahnsinnig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2008 21:53 Uhr von Hallo 2400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boris ist der rittmeister der: Nation kann auch auf den Pferdehof als Deckhengst gehen

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boris Becker zu rassistischem AfD-Tweet: "Es ist Zeit, auf die Straße zu gehen"
Köln: Boris Becker klagt gegen Ex-Manager Sascha Rinne
Ex-Trainer bezeichnet Tennislegende Boris Becker als "größenwahnsinnig"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?