20.11.08 13:31 Uhr
 559
 

Sachsen: 14-Jähriger nach Trinkgelage möglicherweise erfroren

Am Dienstagmorgen dieser Woche wurde im sächsischen Oppach ein 14-jähriger Schüler tot am Zaun eines Nachbargrundstücks, nur weniger hundert Meter von seinem Elternhaus entfernt, tot aufgefunden. Ein Nachbar fand die Leiche des Jungen.

Der Jugendliche soll am Abend zuvor mit zwei Freunden auf einem Spielplatz gefeiert haben, dabei soll auch reichlich Alkohol geflossen sein. Irgendwann verabschiedeten sich die Jugendlichen, der später tot aufgefundene 14-Jährige wollte allein nach Hause laufen.

Nach Polizeiangaben war er möglicherweise so stark alkoholisiert, dass sich der Junge trotz kalter Temperaturen teilweise entkleidete. Ob er letztlich durch eine Alkoholvergiftung oder durch Erfrierung zu Tode kam, soll durch eine Obduktion geklärt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 14, Sachsen
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2008 13:40 Uhr von sternchen462
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
seufz: Vielleicht hat er gedacht er legt sich in sein Bett, das würde zumindest erklären warum er sich ausgezogen hat.

Ich hab selber einen 14-jährigen Sohn, mag mir garnet vorstellen wie es den Eltern gehen wird.

Kinder werden immer früher "reifer" und meinen sie müssen Sachen machen die verboten sind. Mich würde sehr interessieren woher der Alkohol kam...
Kommentar ansehen
20.11.2008 13:41 Uhr von ***Dolly***
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also das is schon echt der hammer... dazu fällt mir nix mehr ein
Kommentar ansehen
20.11.2008 13:48 Uhr von brillance08
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
war: der Junge dermaßen tot, dass man es 2 mal erwähnen muss?^^
Kommentar ansehen
20.11.2008 13:50 Uhr von Morgwenna
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Teilweise kaufen Eltern ihren Kindern den Alkohol selbst, aus lauter Leichtsinnigkeit. Teilweise bedienen die Kinder sich an den Vorräten der Eltern, ohne dass es jemandem auffällt. Und viele Läden verkaufen alkoholhaltige Getränke an jeden, ohne nach Ausweis o.ä. zu fragen.

Alkohol an sich sollte nicht verteufelt werden, aber der gesellschaftliche Umgang damit ist schon bedenklich. Wenn ich einem 14jährigen Schüler sage, dass es nicht "cool" sei, sich mit Freunden die Birne zuzuknallen, ernte ich nur ein spöttisches oder gar verständnisloses Grinsen. Aber wie sollen die das auch verstehen, wenn schon die Eltern sich zu den nichtigsten Anlässen zuknallen?
Kommentar ansehen
20.11.2008 14:18 Uhr von Becksbecca
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das sind krasse Unterschiede zwischen den Generationen.

Meine Mutter hat mit 18 geheiratet, dürfte da das erste mal ein Glas Sekt trinken - ihr erster Kontakt mit Alkohol.

Ich hatte mit 14 zusammen mit einem Freund unser erstes Bier(mischgetränk), und mit 15 meinen ersten Vollrausch. Seit dem wird nur noch äußerst selten so sehr getrunken, dass man am nächsten Tag von einem "Filmriss" sprechen könnte.

Mir tut es Leid, dass dieser Junge die Erfahrung, wann genug ist, gleich zweimal machen musste - nämlich einmal und das letzte mal. Ob nun durch Alkoholvergiftung oder Erfrierung (wegen zuviel Alkoholkonsum am Abend), sowas hat niemand verdient.
Kommentar ansehen
20.11.2008 14:28 Uhr von Ossi35
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Der Jugendliche soll am Abend zuvor mit zwei Freunden auf einem Spielplatz gefeiert haben..."

Uhuh! Die ganz Erwachsenen! Geraucht wie ´n Schlot wurde bestimmt auch, denn das muss ja nunmal sein, wenn man so cool sein will.
Kommentar ansehen
20.11.2008 15:01 Uhr von kingoftf
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Genpool: bereinigt, natürliche Auslese.

Kein Bedauern....
Kommentar ansehen
20.11.2008 17:32 Uhr von JhM2209
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
arbeite selber im getränkemarkt: Gegen die Abgabe an unter 18 jährige kann man fast nichts machen, da sie meistens einen älteren Freund oder einen älteren Bruder bei sich haben.
Man weiß genau, dass es nicht für die älteren ist, muss es ihnen aber im Prinzip verkaufen...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?