20.11.08 12:35 Uhr
 1.997
 

Supercomputer für den häuslichen Gebrauch - bald keine Vision mehr?

Hochleistungsrechner wie bspw. der "Roadrunner" beeindrucken die Welt seit Monaten mit ihrem Leistungsvermögen. Nun scheint es solche Supercomputer auch bald für jedermann zu geben. So plant der Grafikkartenhersteller "nVidia" die Produktion solcher Rechner mit Hilfe von Grafikkarten.

Demnach sollen mit Hilfe dieser Technik, Leistungsbereiche von bis zu vier Teraflop/s und mehrere Gigabyte RAM erreicht werden. Diese Werte erscheinen sogar als realistisch, wenn man bedenkt, dass einige US-Unternehmen solche Rechner schon für den Verkauf angekündigt haben.

Die Kosten befinden sich dabei sogar unter der 10.000 Dollar Grenze. Dennoch gilt es, einige Probleme, wie bspw. den Stromverbrauch, zu lösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madpad
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gebrauch
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2008 12:30 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, krasse Sache, wäre doch echt was, so nen Supercomputer für zu hause zu haben. Dennoch gibts noch einige Probleme zu lösen. Mehr dazu und zu den technischen Daten in der Quelle!
Kommentar ansehen
20.11.2008 12:42 Uhr von Dohnny
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Computer: Und wer brauch solche Rechner? Die Spiele für den Mainstream werden Solche Computer nicht brauchen.
Kommentar ansehen
20.11.2008 12:42 Uhr von lugfaron
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die technischen dinge sind doch 2trangig: was viel mehr interessieren würde... welcher otto-normalverbraucher braucht das bitte zu hause?

ich kanns bei bestimmten berufsgruppen nachvollziehen wenn die was leistungsstärkeres zu hause brauchen... aber gleich nen "supercomputer"?
Kommentar ansehen
20.11.2008 12:54 Uhr von usambara
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
wie die US-Autobauer wird hier vorbei am Markt produziert:
300Watt für die Grafikkarte, 250Watt für den Prozessor-
unter Vollast...immer größer, schneller, hungriger...
Kommentar ansehen
20.11.2008 13:17 Uhr von Allmightyrandom
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Soviel: Ram?
"und mehrere Gigabyte RAM erreicht werden"

Echt krass, dass wir schon SO weit sind ^^
Kommentar ansehen
20.11.2008 13:30 Uhr von DerBibliothekar
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Also im vergleich zu vor 20 JAhren Sind wir schon lange beim Supercomputer....
Kommentar ansehen
20.11.2008 13:34 Uhr von madpad
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@allmightyrandom: Mit mehreren Gigabyte RAM sind 24 GB gemeint (denke nich, dass wir schon soweit sind :P) - hätte ich vllt. in die News schreiben sollen, aber was solls...
Kommentar ansehen
20.11.2008 13:55 Uhr von knubbze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@madpad: 24GB sind nicht unrealistisch, einer der Server die ich beispielsweise betreue läuft mit 4 x 3.2 GHz Xeon Prozessoren sowie 16GB RAM.

Trotzdem, es handelt sich dabei um einen Server einer sehr großen Firma. Wer braucht sowas zu Hause, und vor allem: wozu?
Kommentar ansehen
20.11.2008 14:07 Uhr von Florixx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bill Gates sagte vor 27 Jahren "Niemand braucht mehr als 640kB RAM in seinem PC."

Heute sind wir schon so sehr dran gewöhnt das unsere Rechner so schnell sind das es selbstverständlich ist.
In 10 Jahren werden wir auch darüber lachen wie langsam unsere Kosten doch damals waren.

Wie oben schon geschrieben, "der Supercomputer" wird Schritt für Schritt die nächsten Jahre in die Haushalte wandern. Und gleichzeitig wird die Industrie und das Militär wiederum schnellere Computer besitzen...
Kommentar ansehen
20.11.2008 14:15 Uhr von Allmightyrandom
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
24GB Ram: Sind NICHT unrealistisch.

Bislang arbeiten die Rechner mit Dualchannel-Interfaces. Gibts also "normalerweise" 4 Slots, von denen jeweils 2 identisch bestückt sein sollten. Macht 4x4GB=16GB maximum auf nem aktuellen Board. Die nächste Generation (Corei7) setzt allerdings auf Tripple-Chanel, dadurch werden 6 Speicherbänke zur Verfügung stehen... und damit sind die 24GB die "Standard-Bestückung" wenns es um Datenintensive Dienste geht.
Kommentar ansehen
20.11.2008 14:27 Uhr von Meister_Jaeger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich die Systemanforderungen der Spiele heutzutage ansieht, dann weiß man wozu man so einen Supercomputer benötigt ;)
Kommentar ansehen
20.11.2008 14:29 Uhr von saber_
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
immer dieses rumgeheule nur weil IHR sowas nicht braucht, muss es noch lange nicht bedeuten das es andere auch nicht brauchen...

wir haben in unserer firma auch 3 workstations mit 16 bzw 32 gb ram und dualxeons... und die dinger gluehen und kommen mit dem rechnen nichtmehr hinterher...

sobald leute von "starken" computern lesen denken sie direkt ans zocken... aber das man mit pcs auch arbeiten kann ist vielen wohl fremd;)

ich persoenlich finds gut das sowas gepusht wird...dann koennen sich auch kleinere firmen nen schoenen minisupercomputer in den serverraum stellen und ihn rechnen lassen...

achja... ich kenn auch leute die workstations mit 128gb und mehr arbeitsspeicher fuer sich rechnen lassen... und auch diese sind voll ausgelastet...
Kommentar ansehen
20.11.2008 14:33 Uhr von Mr.ICH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Auch wenn manche soetwas sicher gut gebrauchen könnten, bin ich der Meinung, dass zu allererst mal etwas gegen den enormen Energiebedarf getan werden sollte.

Ausserdem würde ich es für sinnvoll halten diese Entwicklung nach immer mehr Leistung erstmal ein wenig zu bremsen und stattdessen Verfahren zu entwicklen, welche die aktuelle Technik auch wirklich voll ausreizen.
Kommentar ansehen
20.11.2008 15:11 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Soweit ich weiß, was auch schon hier berichtet wurde, ist dass eine Grafikkarte anders als normale Prozessoren mehr Berechnungen gleichzeitig ausführen können.

Das Verfahren wird benutzt und Sternenhaufen zu berechnen.

http://www.astronews.com/...
Kommentar ansehen
20.11.2008 15:20 Uhr von x5c0d3
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Da werden sich die Splatterkiddies aber freuen bald können se daheim in 3D sich gegenseitig abschlachten mit Spielfiguren an die das echte Gesicht der Gegenspieler "draufgerendert" ist.

Jaja.. Minuspunkte en masse nun. Ist mir Latte. ;)
Kommentar ansehen
20.11.2008 15:36 Uhr von Yuriam
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
An die "Wofuer braucht man das?"-User "Warum leckt sich der Hund an den Eiern? Weil er es kann."

Warum stellt sich also Otto-Normal einen Supercomputer in die Wohnung? Richtig ... "Weil er es kann." ;)

@ News:
Klingt natuerlich interessant. Interessanter wäre es allerdings, wenn man "einen" Supercomputer gleichzeitig in mehreren Räumen von mehreren Personen nutzen lassen kann. Wovon ich jetzt einfach mal ausgehe ...
Kommentar ansehen
20.11.2008 17:39 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ x5c0d3: Warum willst du Minuspunkte haben? ;)

Es muss doch nicht immer Ironie sein, es darf auf mal Zynismus sein.
Kommentar ansehen
20.11.2008 17:43 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Yuriam: Interessanter Einfall.
Wenn die so leistungstark sind. reicht es ja einen je Dorf zu haben :)
Ich denke das die trotzdem teuer und nicht energiesparend sind.

Aber stellt euch dann mal einen verbund solcher Rechner vor!
So wie bei SETI o.Ä., da ist dann Leistung hinter.

Was man damit machen könnte!!?!??

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?