20.11.08 11:44 Uhr
 938
 

Forschung: Speicherkapazität von Lithiumionen-Akkus gesteigert

Wissenschaftler der Hanyang University in Ansan (Südkorea) haben die Speicherkapazität von Lithiumionen-Akkus mittels einer porösen dreidimensionalen Silizium-Anode gesteigert.

Hierzu tauschten die Forscher das konventionelle Graphit durch das neue Anodenmaterial aus. Bei 900 Grad Celsius erzeugten sie aus dem Edelgas Argon das poröse Silizium. Anschließend verschmelzten sie Siliziumdioxid-Nanoteilchen mit Siliziumpartikeln zu einer Masse.

Aus dieser Masse wurden dann die wertlosen, oxidierten Siliziumteilchen entfernt. Das Resultat war eine mit einer ultrafeinen Kohlenstoff-Schicht überzogene, poröse dreidimensionale Struktur feiner Silizium-Kristalle. Poröses Silizium kann beim Aufladen viel mehr Lithiumionen aufnehmen.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Speicher, Lithium
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2008 11:36 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich kommt dann bald das Akku, dass wirklich so leistungsfähig ist, dass man Autos damit ohne Angst zu haben, fahren kann, dass man irgendwo stehen bleibt.
Kommentar ansehen
20.11.2008 12:14 Uhr von Captain_Flint
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, wir wissen jetzt zwar wie das Zeug hergestellt wird, die anderen wichtigen Punkte in der Quelle gehen aber unter.
Kommentar ansehen
20.11.2008 12:46 Uhr von Riddip
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, "Bei 900 Grad Celsius erzeugten sie aus dem Edelgas Argon das poröse Silizium"

Wenn sie das wirklich geschafft hätten, gäbe es wohl einen Nobelpreis... :)
Kommentar ansehen
20.11.2008 19:55 Uhr von Sparker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Riddip: Ach das Silizium ist doch nur ein Nebenprodukt... Das Hauptprodukt ist bestimmt Gold. ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?