20.11.08 10:03 Uhr
 465
 

Nazi-Beschlagnahmung: 75 Bände wurden dem "Thomas-Mann-Archiv" zurückgegeben

Die von den Nazis vor 75 Jahren beschlagnahmten Werke aus der privaten Bibliothek Thomas Manns (München) wurden nun dem Züricher Thomas-Mann-Archiv zugeführt. Staatsbibliothek-Vertreter haben 75 Bücher-Bände dem Enkels von Thomas Mann, Fido Mann übergeben.

Die Bücher sind in diversen Sprachen übersetzt und aus den 10er, 20er und 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Den Familienangehörigen von Thomas Mann gelang es bereits Anfang 1933 einen Großteil der in ihrem Münchener Wohnhaus aufbewahrten Werke vor dem Zugriff der Nazis zu sichern.

Seit etwa sechs Jahren ist die Bibliothek nach NS-Raubgut am fahnden. Eine interne Arbeitsgruppe der Bibliothek hat sich aufgrund eines Tipps aus dem "Thomas-Mann-Archiv"-Umfeld auf Bestände-Suche gemacht. Hierbei kam es zur Identifikation von 61 Werk-Titeln in 75 Buch-Bänden.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mann, Nazi, Archiv
Quelle: www.nachrichten.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"
Papst Franziskus hat "wirklich Angst" vor drohendem Atomkrieg
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2008 10:53 Uhr von Carbonunit
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Cooler Ruhrpott Slang "Seit etwa sechs Jahren ist die Bibliothek nach NS-Raubgut am fahnden. "
Boah ey...nein, ehrlich, sowas sollte den Checkern nicht durchgehen.
Kommentar ansehen
20.11.2008 11:15 Uhr von treboras
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
naja: mal ein halbwegs ordentliche News von Aguirre, Zorn Gottes ...

wieder mal ein Stück Geschichte aufgetaucht ...
Kommentar ansehen
20.11.2008 11:16 Uhr von no_trespassing
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wann kriegen wir unsere Kulturgüter wieder? Polen hat beispielsweise noch über 100.000 literarische Originale von deutschen Schriftstellern, die unter anderem in Krakau lagern.

Hinzu kommen zahlreiche Gemälde, die nach dem 2. WK in die USA transportiert wurden.

Über das Bernsteinzimmer gibt es auch immer wieder Verschwörungstheorien. Ein besonders denkbares Szenario ist allerdings, daß einem der Aliierten das Inventar so gut gefiel, daß es ebenfalls abtransportiert wurde.

Wann erhält Deutschland seine Kulturgüter zurück?
Kommentar ansehen
23.11.2008 15:43 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja wir werden wohl auf keinen fall unsere kulturgueter zurueckbekommen........

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?