20.11.08 09:13 Uhr
 1.025
 

Syrien: Spuren von Uran an Militäranlage gefunden

Nach dem Fund von Uranspuren auf einem syrischen Baugelände durch die IAEA, herrscht Unklarheit über ein mögliches Atomprogramm des Landes. Scheinbar weißt die im letzten Jahr von Israel bombardierte Anlage Charakteristika eines Atomreaktors auf.

In dem gestern publik gewordenen Bericht der IAEA heißt es, es gebe keine akuten Hinweise auf eine Atomanlage. Doch sei die Art des Baus einem Atomreaktor vergleichbar. Syrien wirft die IAEA mangelnde Kooperationsbereitschaft vor, so verweigerte das Land den Zugang zu weiteren Objekten.

Die Analyse der Bodenproben der Anlage ergab die Existenz von chemisch aufbereitetem Natururan, welches allerdings nicht angereichert war. Es könne sich um die Form von Uran handeln, welches auch Nordkorea benutzt. Syrien beteuerte, der Ursprung des Urans sei die Bombardierung gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Syrien, Militär, Spur, Uran
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2008 07:30 Uhr von onkelbruno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Syrien sollte sich kooperativer zeigen, will es keine weitere Bombardierung riskieren. Wenn man nichts zu verbergen hat, dann schließt man sich nicht ein !
Kommentar ansehen
20.11.2008 10:14 Uhr von maki
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Irgendwelcher Abschaum bombardiert ein fremdes: Land und regt sich hinterher noch auf, wenn das Opfer keine Kooperationsbereitschaft zeigt?
Kommentar ansehen
20.11.2008 10:34 Uhr von fridaynight
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
so oder so: warum verweigert man Kontrolleuren die Zusammenarbeit. Würde keinem weh tun und die Sache wäre geklärt. Das ist nun mal Fakt.
Kommentar ansehen
20.11.2008 11:20 Uhr von Sven_
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
wie man auch nur: auf die Idee kommen kann, dass wenn nach einer Bombardierung irgendwo Uran liegt, es nicht von den Bomben kommen könnte ist mir schleierhaft.

Ist ja kein Geheimnis das wir weite teile Afghanistans und des Iraks mit Uran verseucht haben und die Israelis kämpfen nunmal mit unseren Waffen.

@Autor: "Wer nichts zu verbergen hat" die dümmste Begründung der Welt, wie wärs mit 4 Kameras in jedem Zimmer bei dir, hast doch auch nichts zu verbergen? Aber stimmt, souveräne Staaten haben natürlich keine Rechte.... Schurkenstaaten die von Massenmördern regiert werden (USA, Israel) besitzen Atombomben ohne Ende, aber ein kleiner wehrloser Staat der halbsogroß wie Deutschland ist muss zusehen wie irgendwelche Baustellen einfach mal so bombardiert werden, weil es ja nach Atomanlage aussah. Aber wer weiß, vielleicht stehen ja in Syrien die tausenden mobilen Giftgas-produzierenden Lastwagen die man eigentlich überall im Irak gefunden hatte bevor man einmarschiert war *hust*
Kommentar ansehen
20.11.2008 11:30 Uhr von oneWhiteStripe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
*grins*: wenn das mal nicht die "spuren" des letzten ami-angriffs sind :)

ich sag nur DU-geschosse ;-)

na dann greifen die Amerikaner halt noch ein land an. ist doch egal...
Kommentar ansehen
20.11.2008 11:32 Uhr von meisterallerklassen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Israel hat mit dem Mossad den besten Geheimdienst der Welt --> glaube nicht, dass die mirnichts dirnichts eine Atomanlage bombardieren!

Allerdings muss man die IAEO (IAEA) auch verstehen --> die sind nunmal da abzuklären woher das Uran kommt und um zu prüfen, dass die Technologie friedlich eingesetzt wird!

@Sven_: dazu wäre das interessant http://zmag.de/...
Kommentar ansehen
20.11.2008 13:57 Uhr von lupor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was erlaubt Was erlaubt Israel sich eigentlich? Die bombadieren und besetzen nach Lust und Laune, klauen Palästinensern das Wasser aus deren Gebieten (Westjordanland) und haben selbst Atomwaffen, die sie geheimhalten! Wieso sollten sie das Recht haben, Atomwaffen zu besitzen und andere (nicht diktatorischen) Länder nicht?
Kommentar ansehen
20.11.2008 14:28 Uhr von nituP
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: wozu sollte sich syrien kooperativer zeigen? Wer hat das recht ein anderes land zu bombadieren?

DIe USA? die sollten kuken das sie nicht ganz untergehen?
Israel? Die sollten ihr riesen KZ auflösen.

Ich bin dafür syrien nuklear aufzurösten , den libanon auch um sich feigen israelichen angriffen zur wehr zusetzen.

Also maul zu.
Kommentar ansehen
20.11.2008 17:28 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hey, Dschordsch Dabbeljuh,

Weapons of Massdestruction, endlich gefunden, auf nach Damaskus, so als letzte Amtshandlung die Axis of Evil in den rogue States bekämpfen.....
Kommentar ansehen
20.11.2008 18:49 Uhr von huschhusch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein Wandel in der öffentlichen Meinung Vor 15 Jahren haben wir noch ungefragt alles angenommen, was vom Ami-Land herüberkam.
Heute sind wir schon bei einzelnen Nachrichten kritisch!
Das ist der Verdienst von Bush und Cheney.

Was kommt demnächst in unseren Kinos?

OSAMA ODER OBAMA?

TERROR ODER HOFFNUNG?

HALLELUJA!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?