20.11.08 08:23 Uhr
 535
 

Fußball: Nationalcoach Marcello Lippi stellt Weltrekord auf

Bayern Münchens Nationalstürmer Luca Toni schoss im Spiel des amtierenden Weltmeisters gegen, die von Otto Rehhagel trainierten, Griechen das 1:1.

Damit ist Italiens Nationalcoach Marcello Lippi seit 31 Spielen mit seiner Mannschaft ungeschlagen und legalisierte den Weltrekord.

Die Schweiz gewann gegen Finnland mit 1:0.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Nation, National, Weltrekord
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2008 09:28 Uhr von SpeedyMakla
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
oh mein gott: an der news stimmt ja gar nichts

1. er stellte keinen neuen Weltrekord auf sondern stellte er diesen ein da bereits 2 andere Trainer diese Anzahl an unbesiegten Spielen hat.
2. waren Weltrekorde bisland illegal? Oder warum legalisiert er diesen Weltrekord?

sorry aber so eine schlecht gemacht news habe ich bislang noch nie gesehen hier.
Kommentar ansehen
20.11.2008 11:17 Uhr von SunFunStayPlay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube er meinte wohl eher "egalisieren" ^^
Kommentar ansehen
20.11.2008 12:46 Uhr von bjoernboy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso seit 31 Spielen ungeschlagen? Zählen nur die WM(Quali)-Spiele? Die Italiener haben doch unter anderem bei der EM in Österreich/Schweiz zwei mal (Vorrunde gegen Holland und 1/4-Finale gegen Spanien) verloren?!
Kommentar ansehen
20.11.2008 15:56 Uhr von SpeedyMakla
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ja aber: da war der lippi nicht trainer sondern ein anderer .. der is doch nach der wm zurückgetreten und nun erst nach dem em wieder angetreten wie ich das in erinnerung habe
Kommentar ansehen
20.11.2008 18:49 Uhr von bjoernboy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
stimmt: Hm, hab mal nachgesehen, und ist richtig. Geht nicht um die Italiener sondern nur um Lippi. Da er nach der WM aufgehört hatte und nach dem Ausscheiden bei der EM wieder einsprang passt es. Zwar waren die Spiele danach nicht ruhmreich, aber auch keine Niederlagen. Gratuliere dem Trainer. Wär er nach der WM geblieben, hätte es sicherlich nicht geklappt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?