19.11.08 21:47 Uhr
 396
 

Neonazis wollen am 1. Mai 2009 wieder marschieren

Die NPD plant zusammen mit "Autonomen Nationalisten" und so genannten "freien Kameradschaften" am 1. Mai in Ulm und Hannover aufzumarschieren. Die Rechtsextremisten versuchen zentrale Plätze in den Städten dem DGB streitig zu machen, der dort traditionell seine Mai-Demos abhält.

In Hannover will der Anführer der berüchtigten "Sturm 73", Dennis B., für einen "Nationalen Sozialismus" demonstrieren, während der Aufmarsch in Ulm vom NPD-Landesgeschäftsführer Alexander N. angemeldet wurde.

Am 1. Mai dieses Jahres hatten knapp 1.000 Neonazis und "autonome Nationalisten" in Hamburg randaliert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightfire79
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Neonazi, Mai, 1. Mai
Quelle: www.presseanzeiger.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2008 20:27 Uhr von Nightfire79
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Diesmal sind die Ordnungskräfte hoffentlich auf die rechten Schläger vorbereitet und geben nicht so ein jämmerliches Bild ab wie damals in Hamburg.
Kommentar ansehen
19.11.2008 22:01 Uhr von Ashert
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Gute Sache: ohne den rechten Mob hätte der Linke wahrscheinlich garkein Programm und umgekehrt, aber darüber hinaus kann man ja auch noch seine Persönlichkeit in der Gruppe entfalten, oder zumindest die des Alphatiers darin! Das gilt natürlich auch für die Polizisten.
In diesem Sinne:
Waidmanns Heil!
Kommentar ansehen
19.11.2008 22:41 Uhr von lolkopf
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@gigaschatten: Asylheime werden sicher auch immer nur von "den" Linken angezündet und wenn in Ostdeutschland ein "Ausländer" die Hucke aufgrund seiner Herkunft vollkriegt, waren´s auch die üblichen Antifaler. *augenroll*

Ich selbst halte die Gewalt für schwachsinnig, aber der Staat ist es nicht, der die Initiative gegen die Faschos ergreift.
Kommentar ansehen
19.11.2008 23:07 Uhr von Nightfire79
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@Hofbreuesther: Etwa die Linken die Hessen Kinder fast totschlagen? Oder die Linken die in Brandenburg Obdachlose ermorden? Oder die Linken die in Thüringen jüdische Friedhöfe schänden? Oder die Linken die Sachsen Dönerbuden anzünden? Ach, das waren alles Rechtsextremisten? Sorry wie konnte ich das verwechseln. Rechtsterror hat in Deutschland in den letzen 15 Jahren 140 Todesopfer gefordert. Verharmlose das mal nicht mit deinen schwachsinnigen Parolen.
Kommentar ansehen
20.11.2008 00:45 Uhr von menschenhasser
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
gebt: mir minuspunkte, aber laßt die dummen glatzköppe doch demonstrieren. solange sie nicht randalieren und autos in brand stecken so wie ihre linken kollegen ist mir das ziemlich egal. und ich weiß als berliner wovon ich rede, denn randalieren und sinnlos zerstören tun nur die linken. also wenn nicht jedesmal son gewehse um eine rechte demo gemacht werden würde, würde ne stunde nach der demo keiner mehr daran denken aber bei linken demos denkt man noch tageleng an die sinnlose zerstörung und gewalt!
Kommentar ansehen
20.11.2008 07:03 Uhr von HarryL2
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Statt marschieren sollten sie lieber wandern.

Auswandern...
Kommentar ansehen
20.11.2008 07:50 Uhr von p-m-k
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Die bösen rechten Fakt ist dass bei DEMOS die Gewalt eher von der Gegenseite ausgeht!
Von mir aus sollen sie demonstrieren, denn: besser als Gewalt ist das nicht beachten.
Es gibt doch diesen Spruch: "Stell dir vor es wäre Krieg und keiner geht hin!"
Und wenn hier manche aufzählen was Rechtsextreme alles anstellen, muss man fairer Weise auch aufzählen was ausländische Mitbürger hierzulande für Fehltritte begehen: von Blutrache, Drogenhandel, Diebesbanden, Schlägereien vor Discos u.s.w.!!!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?