19.11.08 20:17 Uhr
 328
 

Linke nicht bei FAZ-Wahlkampfdiskussion eingeladen

Mit der Begründung, dass es zur Gewohnheit geworden sei, keine Parteien von den "Rändern des politischen Spektrums" einzuladen, hat die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" der Partei "Die Linke" keine Einladung für die Wahlkampfdiskussion für die Landtagswahl in Hessen zukommenlassen.

Die Linken kritisierten dieses Verhalten scharf in ihrer Pressemitteilung: "Mit ihrer Ausgrenzungspolitik stellt sich die FAZ ein Armutszeugnis aus", hieß es da.

Über die Ergebnisse der FAZ-Diskussion wird von den Redakteuren der FAZ in der Zeitung berichtet werden.


WebReporter: KingPR
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahlkampf, Die Linke
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2008 19:10 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Linke ist zwar extrem, trotzdem sollte man sie auch zu der Diskussion einladen, schließlich sind sie auch eine Fraktion im hessischem Landtag.
Kommentar ansehen
19.11.2008 20:23 Uhr von Keggy
 
+11 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.11.2008 20:25 Uhr von KingPR
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
@Keggy: Ich denke schon, sollen sie sich doch zum Affen machen mit ihren verrückten Ideen. Vielleicht merken die Leute dann das ihre Protestwahlen etwas bewirken das sie gar nicht wollten.
Kommentar ansehen
19.11.2008 20:35 Uhr von kadinsky
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
naja, dann ist das auch keine wahlkampfdiskussion, denn obs nun gefällt oder nicht, die linke wird nun mal gewählt...
Kommentar ansehen
19.11.2008 20:47 Uhr von maki
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Kein Problem, das wird alles im: Grossen Buch notiert. :-D

Damit hat sich die FAZ das Privileg ergattert, noch vor der Springer-Mischpoke verboten zu werden. *fg*
Kommentar ansehen
19.11.2008 20:55 Uhr von Keggy
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
Hmm: Anscheinend ist die Linke beliebter als ich gedacht hab. Anders kann ich mir die Minuse nicht erklären :).
Naja Mindestlohn von 1000 Euro pro Stunde für alle! Wählt mich ich mach auch ne Partei auf!

;(

Glaubt doch den scheiß wenn ihr wollt. Aber ich bin nicht so naiv :)
Kommentar ansehen
19.11.2008 21:05 Uhr von kadinsky
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@Keggy: ist doch egal ob man den einen scheiß oder den anderen glaubt, tut doch nicht immer so, als wären die regierenden parteien auch nur einen deut besser, das sind auch nur populisten, und auch die versprechen dinge, die sie nicht halten, oder macht die unglaubwürdigkeit der einen partei die andere glaubwürdiger?
und wenn die linke an die macht kommen würde, wäre das auch kein weltuntergang, macht korrumpiert, das ist nun mal so.jeder ist bestechlich, kommt nur auf die summe an...
es kommt mir nur immer so vor, als hätte die ganze hetze gegen die linke nur einen zweck:
die etablierten parteien besser aussehen zu lassen..
Kommentar ansehen
19.11.2008 23:30 Uhr von anderschd
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bei den Meldungen jeden Tag! Heute schon Gas verbraucht? Mit ihrem Nichtstun, im EnergieKARTELLsektor treibt mich unsere Führungsriege immer weiter in die Extremrichtung. Ich weis nur noch nicht , in welche.
Kommentar ansehen
20.11.2008 01:29 Uhr von spacerader73
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
So langsam frag ich mich hier wer extrem ist Nicht etwa die Linke, sondern unsere Elite scheint sich mehr und mehr einzuiegeln, mehr und mehr die demokratischen Grundprinzipien mit Füßen zu treten. Die Linke ist der Buhmann der Nation aber die DDR-Methoden führen hier ganz Andere nach und nach ein. Ich schreibe nur HartzIV, das BKA-Gesetz, die Antiterrorgesetze, die Antirauchergesetze usw. usw. Und die FAZ tut genau das, was sie angeblich so verurteilt. Sie grenzt damit unangenehme Wahrheiten aus, die unsere Elite nicht hören will und womöglich wird die Ausgrenzung noch massiv verstärkt werden aufgrund der immer schnelleren Abwärtsspirale unseres "so schönen" Wirtschaftssystems! Möglicherweise wird auch politischer Mord bald wieder ins Auge gefasst werden, damit man "unangenehme" Wahrheiten weiter verscheigen kann und z.B. die Linkspartei Führerlos zu machen!
Kommentar ansehen
20.11.2008 13:20 Uhr von HateDept
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
die Linke ist extrem??? nun ja - sie wird ständig als solches bezeichnet - damit die Mitmenschen sich das endlich einprägen. Zudem kann man Die Linke somit besser mit der NPD gleichsetzen - das funktioniert offensichtlich hervorragend.
Ansonsten ist sie eher wie eine sozialdemokratische Partei aus dem Osten - aber doch nicht "extrem"! In vielen europäischen Nachbarländern gibt es große Parteien im Linken Spektrum - die nennen sich sogar "Sozialistische Partei ...". Nur in Deutschland wird das problematisiert. Dabei verbirgt sich hinter den Begriffen Sozialismus oder gar Kommunismus etwas zutiefst Demokratisches - trotzdem werden selbst diese Begriffe gleichgesetzt mit Diktatur und Unterdrückung.

Extrem sind meines Erachtens u.a. folgende Dinge:
- völkerrechtswidrige Kriegseinsätze der BW
- Rente mit 67 obwohl die Langzeitarbeitslosigkeit seit Hartz4 nicht einen Deut abgebaut wurde
- MwSt. 19%
- Hartz4
- Gesundheits-"reform" (ich verbinde Reform eigentlich immer mit "Fortschritt")
- ... die Liste ließe sich nach lange fortführen
--> also was soll dieses Wort "extrem" eigentlich im Zusammenhang mit ausgerechnet der Linken bedeuten???

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?