19.11.08 18:46 Uhr
 6.556
 

China: Fremdarbeiter haben fünf bis sechs weibliche Sexualpartner in Betrieben

Eine neue Studie über ausländische Arbeitnehmer der Provinz Guangdong zeigt, dass jeder Fremdarbeiter mehr als einen Sexualpartner hatte. Das Forschungsinstitut für Familienplanung kam zu diesem Ergebnis. Es hat ungefähr 100 Fremdarbeiter eines breiten Spektrums von Betrieben in der Stadt befragt.

Alle Befragten im Alter zwischen 18 und 25 Jahren gaben zu, dass sie sexuelle Erfahrungen gehabt hatten. Gerade mal fünf Prozent der ausländischen Arbeitnehmer der Stadt sind verheiratete Paare, die Sex haben.

Einige Männer haben sogar sechs bis sieben Sexualpartner in Fabriken, wo es eine Überzahl von weiblichen Arbeitern gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: China, Betrieb
Quelle: www.chinadaily.com.cn

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen
Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2008 18:51 Uhr von Mavael
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
da weiß ich ja wo ich meine abenteuer jahre nach der lehre verbringe ^^
Kommentar ansehen
19.11.2008 18:53 Uhr von Abtacha
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
In Welchem Zeitraum? Leider geht auch aus der Quelle nicht hervor auf welchen Zeitraum sich das bezieht, oder ob gar gleichzeitige Sexualpartner gemeint sind.
Kommentar ansehen
19.11.2008 19:31 Uhr von J-o-h-a-n-n-e-s
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt mal im Ernst Zitat: "Es hat ungefähr 100 Fremdarbeiter eines breiten Spektrums von Betrieben in der Stadt befragt."

Das "befragt" macht mich stutzig...
Ich mein, welcher Mann gibt denn da schon die richtige Zahl an? Da wird doch regelmäßig übertrieben...
Kommentar ansehen
19.11.2008 19:57 Uhr von Nic0n000
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Nur: einen Stern weil es bestimmt die 5 News^^ von der selben Quelle ist!
Und alle sind so interessant wie ein STEIN!
Kommentar ansehen
19.11.2008 21:39 Uhr von Babalou2004
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
als Wesstler mit blonden Haaren hat man sehr gute Chancen.
Nicht deswegen, weil wir so schön sind.... (naja...), sondern weil die Mädchen einen Ehemann suchen, der sie aus China rausbringt.
War früher auch mit den Jugoslavwn so.(oder noch???)
Babalou
Kommentar ansehen
19.11.2008 22:23 Uhr von TrangleC
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab ein einjähriges Praktikum in China gemacht und hab da auch die Erfahrung gemacht dass man da sehr schnell und sehr einfach in Kontakt mit vielen hübschen, jungen Frauen kommt. Da sind erstens einfach viel mehr unterwegs als bei uns, man kann keinen Stein werfen ohne eine atraktive 20-Jährige zu treffen und zweitens sind die jungen Leute (nicht nur Frauen) da generell sehr daran interessiert Ausländer kennenzulernen.

Ich hab in einem Wohnheim gelebt in dem viele junge Mitarbeiter der Firma mit der ich zusammengearbeitet habe wohnten. Es kam oft auch vor dass die männlichen Bekannten und Freunde dort mich benuzt haben um Mädchen aufzureissen. Da klopfte es öfter mal plötzlich mitten in der Nacht an meiner Tür und es stand einer von den Typen da mit 3 Weibern in Miniröcken und meinte er wolle den dreien seinen ausländischen Freund vorstellen.

In der Nähe des Wohnheims, das in einer Gegend lag in der nicht viele Ausländer vorbeikommen, gab es einen kleinen Supermarkt in dem ich öfter eingekauft habe. Da haben 14 junge Mädchen drin gearbeitet die jedesmal fast ausgeflippt sind wenn ich dort vorbeigekommen bin. Plötzlich standen die immer alle in einem Kreis um mich, haben rumgekichert, mich angeschmachtet und mit ihren Zöpfen rumgespielt und wenn ich ihnen gesagt habe was ich brauche, sind immer mindestens 3 davon losgestürmt um es mir aus dem Regal zu holen.

Da hängen eben überall große Werbeplakate mit westlichen Models (männlich und weiblich) rum und die jungen Leute dort sind immer ganz fasziniert einen Ausländer kennenzulernen, weil egal wie man aussieht, man ist in der Regel immernoch von allen menschend ie sie je live gesehen haben, der der diesen Models am ähnlichsten sieht.

Was auch lustig war, waren Frisörsbesuche. Die Frisösen haben sich fast geprügelt um die Gelegenheit das erste mal im Leben hellbraune Haare schneiden zu können.

Ich könnte hier noch lange weitererzählen...
Schöne Erinnerungen.
Kommentar ansehen
19.11.2008 22:43 Uhr von FlatFlow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DrTroy: in meinen Augen wäre bzw. ist das keine Ausnutzung, wenn beide "Parteien" sich übereinig sind. Außerdem, man solle genissen, solange es firsch & saftig ist ;)
Kommentar ansehen
20.11.2008 07:56 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der: Maslowschen Bedürfnisspyramide ist schon klar gezeigt, dass SEX zu den Grundbedürfnissen zählen, wie atmen und schlafen. Warum soll dass so neu sein , wenn man weit weg von zu Hause ist. Sex baut Streß ab.
Kommentar ansehen
20.11.2008 08:19 Uhr von theG8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm ist ja faszinierend... alle waren zwischen 18 und 25... und alle geben an, schon sexuelle Erfahrungen zu haben? Erschreckende Erkenntnis!
Kommentar ansehen
20.11.2008 08:42 Uhr von TrangleC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ DrTroy: Hehe, nein.
Ich hatte das Pech mich gleich zu Beginn des Jahres in China schlimm zu verknallen und hab das ganze Jahr damit verbracht Heiratspläne zu schmieden und hatte nichts von den vielen weiblichen Bekanntschaften.
Auch wenn letzendlich nichts aus der festen Beziehung geworden ist und ich viel möglichen Spass ausgeschlagen habe, war es doch eine schöne Zeit.

Es ging auch nicht nur mir so. Zufällig hat ein junger englischer Ingenieur zu der Zeit für eine andere deutsche Firma auf der gleichen Baustelle gearbeitet wie ich. Er hat zu dem Zeitpunkt seit 2 Jahren in Deutschland gelebt und sprach schon ziemlich gut Deutsch. (Auch Chinesisch hat er in Rekordgeschwindigkeit gelernt.)
Jedenfalls sind wir öfter zusammen in Bars und Discos gegangen und er hat ein Spiel gespielt bei dem er immer möglichst viele Telefonnummern gesammelt hat. Trotzdem hat auch er eine feste Beziehung angefangen und im Gegensatz zu mir ist bei ihm sogar was draus geworden. Das letzte was ich von ihm gehört habe ist dass er seinen Job als Ingenieur in Deutschland gekündigt hat und ganz nach China gezogen ist um dort mit seiner Freundin zu leben und als Englischlehrer zu arbeiten.

Ausserdem gab es auch noch einen elsässer Ingenieur der für die gleiche Firma gearbeitet hat wie der Engländer. Der war verheiratet und hat dort eine Affäre mit einer Taxifahrerin angefangen. Später haben wir mitbekommen dass seine Frau wusste und kein Problem damit hatte dass er im Ausland immer rumvögelt. Die Ehefrau ist sogar nach ein paar Monaten zu Besuch gekommen und hat ein Geschenk für die Taxifahrerin mitgebracht.
"Franzosen eben..." war der Kommentar des Engländers, hehe.
Kommentar ansehen
20.11.2008 10:40 Uhr von Fabian030
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja sex kannste auch hier in deutschland genug haben. ^^
Kommentar ansehen
20.11.2008 13:22 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Babalou2004: Die Probinz Guangdong (Auch bekannt als Kanton) ist nicht gerade arm. Der Lebensstandard ist dort sehr hoch, nicht weit unter unserem Niveau... Ein dritte Welt Land wo die Frauen unbedingt herausgeholt werden wollen ist das nicht.
Kommentar ansehen
20.11.2008 13:45 Uhr von TrangleC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Babalou2004: Cyrus2k1 hat ganz Recht. Auch ich hab nicht die Erfahrung gemacht dass die Chinesinen deshalb so Kontaktfreudig gegenüber Ausländern wären weil sie drauf spekulieren aus China weggeheiratet zu werden. Jedenfalls nicht die Frauen aus der Mittel- und Oberschicht und die sind es eben mit denen man als Ausländer Kontakt hat. Dort lernt man nur auf der Uni Englisch.

Meine damalige Verlobte wollte auch nicht weg aus China. Die wollte dass ich mir nach dem Studium einen Job suche bei dem ich in China für eine deutsche Firma arbeiten kann, so dass wir dort zusammen leben können.
Sie hat Deutschland besucht und war alles andere als begeistert. Ihr hat es hier überhaupt nicht gefallen. Zu menschenleer, zu düster, zu einsam, zu wenig los. Für ein Mädchen das aus einer modernen neonlichtglitzernden chinesischen Großstadt kommt, in der man jeden Abend für umgerechnet 2-3 Euro hervorragend auswärts essen kann und selbst nachts um 3 uhr noch auf den Strassen was los ist und die Läden, Kneipen, Restaurants und Discos geöfnet sind, ist selbst eine Stadt wie München eine öde, menschenleere, langweilige Wüste.
Sie kam sich hier fast schon vor wie "die Omega Frau" und fand es schrecklich deprimierend dass man hier unter der Woche meist schon um 20-22 uhr nichts mehr machen kann und nur noch zuhause rumsitzt.

Ausserdem sind es nicht nur die Frauen die Kontakt zu Ausländern suchen (ich rede nicht von Homosexuellen), sondern dass auch junge Männer es interessant und lustig finden mit Ausländern zu reden und abzuhängen und ihr seit der Uni nicht mehr benuztes Englisch zu trainieren.

Meiner Erfahrung nach kommt es in China nicht häufiger zu Sexbeziehungen weil die Chinesinnen Nymphomaninnen oder auf reiche Ausländer aus wären, sondern schlicht und einfach weil es erstens viel mehr junge Leute dort gibt und zweitens die alle (beiderlei Geschlechts) Ausländer einfach aufregend und interessant finden und es so ganz generell und ohne irgendwelche Sexabsichten viel schneller und häufiger zu Bekanntschaften kommt.

Ich würde sagen man lernt in China 10 mal so schnell 10 mal so viele neue Leute kennen wie in Deutschland oder dem europäischen Ausland und wenn es dann eben 3 mal so oft dazu kommt das man auch Sex mit jemand haben könnte, ist das unabhängig von der Kultur und Mentalität nicht wirklich verwunderlich. Das ist mehr eine Sache der Statistik. Wo mehr Bananenschalen auf dem Boden liegen, wird man auch häufiger auf einer ausrutschen.
Kommentar ansehen
20.11.2008 14:26 Uhr von computerdoktor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ TrangleC: Danke für Deinen umfassenden Erfahrungsbericht! Wobei der Vergleich mit den Bananenschalen mir sehr gut gefallen hat. You made my day!
Kommentar ansehen
20.11.2008 19:35 Uhr von Babalou2004
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo @ TrangleC: siehste... schon wieder gelernt!
Muss mal einen Deiner Kollegen fragen, der auch als Praktikant in China war.
Babalou

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?