19.11.08 17:43 Uhr
 878
 

Wege aus der Wirtschaftskrise? Google-Chef schlägt Lösungen vor

Google-Chef Eric Schmidt sieht die aktuelle Wirtschaftslage der USA als eine Chance, Amerika auf einen neuen Weg zu führen. Er fordert unter anderem Investitionen in Forschung, Infrastruktur und Breitband-Internet.

Es erscheint vorhersehbar, dass eine Führungsperson eines online Unternehmens sich für schnellere Webverbindungen einsetzt. Schmidt führt jedoch als Grund an, dass die USA die Technik erfunden haben, mittlerweile aber auf Platz 15 der Breitband-Netzanbindung abgerutscht sind.

Da Obama bereits im Zuge des Mitspracherechts der Bürger sein neues Online-Projekt gestartet hat und Eric Schmidt zusammen mit Dan Reicher (ebenfalls Google) zu seinen Wirtschaftsberatern zählen, scheint diese Stoßrichtung der zukünftigen US-Regierung sehr wahrscheinlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: J-o-h-a-n-n-e-s
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Chef, Google, Weg, Wirtschaftskrise, Lösung
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2008 17:37 Uhr von J-o-h-a-n-n-e-s
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus meiner Sicht keine schlechte Idee. Als DSL-Light Opfer wäre ich auch froh, wenn in Deutschland auch mehr in Breitband-Internet investiert würde.
Kommentar ansehen
19.11.2008 18:07 Uhr von Hans_Solo
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Die ultimative Loesung fuer Deutschland: Alle Steuern abschaffen und dafuer 30% MwSt. auf Alles.
Das wuerde instant Milliarden in die Kassen des Staates spuelen.
Und der gemeine Buerger braucht nicht mehr jeden Cent dreimal umdrehen.
Kommentar ansehen
20.11.2008 08:40 Uhr von Ken Iso
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Hans_Solo: Full ACK.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?