19.11.08 16:58 Uhr
 499
 

Schweiz: 51-Jähriger wurde nach Sex erstochen

Eine 22-Jährige hat einen 51-jährigen Mann aus Sri Lanka im Berner Florapark erstochen.

Die beiden waren im Monbijouquartier im Florapark und sind dort intim geworden. Plötzlich stach die 22-jährige auf den Mann ein, der kurz darauf verblutete.

Die junge Frau hat nun gestanden, die Tat begangen zu haben. Der Grund für die Attacke ist bis jetzt noch unklar.


WebReporter: Fanatic0s
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Schweiz
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Bloggerin nach Enthüllungstory durch Autobombe getötet
Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2008 17:20 Uhr von ZTUC
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Titel! Nur weil der Grund noch nicht klar ist, war die Tat nicht grundlos!
Kommentar ansehen
19.11.2008 21:27 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Geht wieder in den: Bereich der Spekulation. War sie vielleicht eine "Profesionelle" wo der Mann aus Sri Lanka nicht bezahlen wollte. Eine andere Quelle schreibt von "einvernehmlichen Sex"....
Kommentar ansehen
19.11.2008 21:38 Uhr von 102033
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Respekt mehr vor dem Alter: Wer einer Jungen in den Weg kommt, wird abgestochen, echt schlimm sowas!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Partei-Überläuferin Elke Twesten: "Das war möglicherweise zu krass"
Republikaner John McCain wirft US-Regierung "halbgaren Nationalismus" vor
Nordkorea droht: "Atomkrieg könnte jeden Moment ausbrechen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?