19.11.08 16:58 Uhr
 499
 

Schweiz: 51-Jähriger wurde nach Sex erstochen

Eine 22-Jährige hat einen 51-jährigen Mann aus Sri Lanka im Berner Florapark erstochen.

Die beiden waren im Monbijouquartier im Florapark und sind dort intim geworden. Plötzlich stach die 22-jährige auf den Mann ein, der kurz darauf verblutete.

Die junge Frau hat nun gestanden, die Tat begangen zu haben. Der Grund für die Attacke ist bis jetzt noch unklar.


WebReporter: Fanatic0s
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Schweiz
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2008 17:20 Uhr von ZTUC
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Titel! Nur weil der Grund noch nicht klar ist, war die Tat nicht grundlos!
Kommentar ansehen
19.11.2008 21:27 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Geht wieder in den: Bereich der Spekulation. War sie vielleicht eine "Profesionelle" wo der Mann aus Sri Lanka nicht bezahlen wollte. Eine andere Quelle schreibt von "einvernehmlichen Sex"....
Kommentar ansehen
19.11.2008 21:38 Uhr von 102033
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Respekt mehr vor dem Alter: Wer einer Jungen in den Weg kommt, wird abgestochen, echt schlimm sowas!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?