19.11.08 12:16 Uhr
 4.120
 

Bayern: Mysteriöse Morde im Kreis Kelheim geben Polizei Rätsel auf

In der niederbayrischen Gemeinde Volkenschwand (Kreis Kelheim) fand die Polizei am gestrigen Dienstagabend nach einem Tipp ein erschossenes Ehepaar in einem Haus. Nach Mitteilung der Behörden müsste es sich um den Besitzer (55) und dessen Ehefrau (53) handeln.

Auch wurde eine 32-jährige Frau, wahrscheinlich aus der Stadt Mailburg, schwer verletzt im Haus gefunden. Die näheren Umstände lagen auch am heutigen Mittwochmorgen noch im Dunklen. Ein Sprecher der Polizei teilte noch mit, dass eine Tatwaffe bisher nicht gefunden wurde.

Er sagte weiter, dass man eine Tatbeteiligung der 32-Jährigen "eher ausschließen" könnte und ergänzte: "Wir gehen davon aus, dass noch jemand da war". Um wen es sich dabei gehandelt habe und welche Gründe zur Tat geführt hätten, sei noch ungeklärt. Eine Pressekonferenz findet am Mittwochnachmittag statt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Bayern, Bayer, Rätsel, Kreis, Mysterium
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2008 11:40 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei Tote, eine Schwerverletzte und keine Tatwaffe. Da kann man schon von einer unbekannten (?)Person sprechen. Verwandtschaftsprobleme oder Streitigkeiten...alles nur Spekulationen. Näheres wird wohl die Pressekonferenz am heutigen Nachmittag ergeben. (Symbolbild)
Kommentar ansehen
19.11.2008 13:18 Uhr von Wotan1987
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
seeeehr "MYSTERIÖS": Weil im Normalfall legen die Täter ihre Tatwaffen ja neben den Leichen ab.......
Kommentar ansehen
19.11.2008 14:13 Uhr von jimtherobber
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
naja: Vielleicht sollten die schlauen westdeutschen Beamten mal warten bis die person, welche sie durch einen Tip ja lebend gefunden haben, wieder vernehmungspflichtig is. Dann könnte man sie doch einfachmal fragen was denn so ihrer Meinung nach passiert ist.
Laut Statistik müssten unsere Hüter von Recht und Ordnung ja schlisslich mal einen Fall lösen können, bei dem Ein Zeuge anwesend ist. Ob nun Tatzeuge oder nur durch Zufall am Ort.
Strengt euch an, bald gibts 13. Gehalt, also tut was für eure penunsen.
Kommentar ansehen
19.11.2008 14:17 Uhr von jimtherobber
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
was soll das: warum kann ich nix schreiben

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?