19.11.08 12:00 Uhr
 407
 

Kulmbach: Aufatmen bei Raps Angestellten - Mitarbeiter gewinnen Arbeitskampf

54 Mitarbeiter des Kulmbacher Unternehmens können Ihren Arbeitsplatz in der Logistik-Abteilung behalten.

Bereits am Freitag verhandelte der Betriebsrat mit dem Geschäftsführer Michael Grundl, dabei kam es aber zu keinem Ergebnis. Doch nach dem zweiten Anlauf am Montag konnte verkündet werden, dass die 54 Arbeitsplätze der Mitarbeiter gerettet sind.

Um ihren Arbeitsplatz behalten zu können, müssen sie drei Jahre lang auf elf Prozent ihres Gehaltes verzichten. Oder aber das Unternehmen mit einer Abfindung verlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Eis-Tee
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Mitarbeiter, Angestellte
Quelle: www.infranken.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2008 11:53 Uhr von Eis-Tee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
elf Prozent sind eigentlich eine Menge Geld, das ist aber längerfristig eine bessere Lösung für die Mitarbeiter
Kommentar ansehen
19.11.2008 13:30 Uhr von kate_1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raps: @Autor: der Sozialplan geht über 4 Jahre :)

allgemein finde ich die Lösung sehr positiv. Das was die Logistik-Abteilung leistet, könnte wohl kein "Fremdunternehmen" schaffen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?