19.11.08 10:08 Uhr
 1.885
 

Linkspartei Niedersachsen: Marxismus reloaded

Manfred Sohn, Vorsitzender der Fraktion "Die Linke" in Niedersachsen, kann als wichtigster Politiker seiner Partei in Niedersachsen bezeichnet werden. Wiederholt unternimmt er argumentative Ausflüge in die "alten Zeiten".

Sohn, ehemals Mitglied der DKP, erschien mit dem "Kapital" von Marx im Plenum des Landtages. Ulbricht und Lenin nennt er mit Vorliebe beim Vornamen. Vor drei Jahren lobte er die DDR und einen Vertreter des Regimes.

Auf der Homepage der Linkspartei Hannover hat er nun die 1989er Ereignisse als "Niederlage" bezeichnet. Vor allem Ulbrichts Politik wird darin gelobt. Die Finanzkrise, so Sohn, könne durch Vergesellschaftung im Finanzsektor überwunden werden.


WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Niedersachsen, Linkspartei
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben
Helene Fischer räkelt sich in ihrer Weihnachtsshow nackt in Badewanne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2008 09:52 Uhr von onkelbruno
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig, dass es nach 20 Jahren immer noch Leute gibt, die diesen totalitären Staat gutheißen. Seine Parteizugehörigkeit passt.
Kommentar ansehen
19.11.2008 10:20 Uhr von eXitus666
 
+20 | -20
 
ANZEIGEN
@ Autor: Da geb ich dir Recht !
Kommentar ansehen
19.11.2008 10:21 Uhr von Travis1
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Abgesehen: davon sollte doch jeder mal "das Kapital" gelesen haben.
Kommentar ansehen
19.11.2008 10:42 Uhr von jonadei
 
+24 | -15
 
ANZEIGEN
@Quelle: Kein Wunder, dass bei dieser Quelle die Linkspartei erneut diffamiert wird. Es gibt schon ein paar Pappenheimer in der Linkspartei und ihre Konzepte sind zum Großteil für die Tonne, aber dennoch wird diese Affäre in meinen Augen dauernd überspitzt dargestellt. Die Zusammenfassung des Artikels ist gut, der Inhalt eher weniger.
Kommentar ansehen
19.11.2008 10:56 Uhr von J-o-h-a-n-n-e-s
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
Die Linke: Endlich mal wieder ein "Linker" der dem Namen der Partei gerecht wird.
Meiner Meinung nach zwar der total falsche Weg aber wenigstens lässt er Wikipedia in Ruhe ;)
Kommentar ansehen
19.11.2008 10:59 Uhr von anderschd
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@travis1: Warum?
Kommentar ansehen
19.11.2008 11:07 Uhr von sln101
 
+15 | -14
 
ANZEIGEN
Wieso wird Linksextremismus in Deutschland eigentlich so geduldet ? Hier hört man keine Forderungen von Rücktritt oder ähnliches.
Kommentar ansehen
19.11.2008 11:08 Uhr von Clemens1991
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Das Gegenteil davon wäre, das einer aus der NPD 2 Verbrecher des Nazi-Regimes beim Vornamen und das 3. Reich und einen Vertreter loben würde......

Dann wäre er innerhalb kürzester Zeit weggesperrt. Oder irre ich mich?

Das finde ich auch gut so, keine Frage! Aber der Gerechtigkeit halber sollte meiner Meinung nach der Linke, der soetwas sagt auch weggesperrt werden.
Kommentar ansehen
19.11.2008 11:20 Uhr von jonadei
 
+18 | -10
 
ANZEIGEN
Links und rechts: kann man bei uns nicht vergleichen. NPD ist wesentlich extremer als die Linke
Kommentar ansehen
19.11.2008 11:22 Uhr von inabauer
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
der: lebt wohl hinterm mond?
man kann ja immer was "positives" an was negativem finden...

stellt euch mal vor einer sagt im bundestag sowas wie:"ja ja, zu adolfs zeiten war alles besser..."
der wird doch sofort und auch zurecht "zurückgetreten".
wäre hier auch angebracht
Kommentar ansehen
19.11.2008 11:25 Uhr von Travis1
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@anderschd: Weil sonst jeder Beitrag dazu als Geschwätz angesehen werden kann!

Ausserdem erweitert es den eigenen Horizont;-)
Kommentar ansehen
19.11.2008 11:57 Uhr von Leftfield
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
reloaded...??? Gehts noch?
Kommentar ansehen
19.11.2008 12:44 Uhr von usambara
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
die DDR: war Faschismus. Sozialismus ist nur eine Wirtschaftsform
Kommentar ansehen
19.11.2008 13:49 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das ist deutsche politik, das ist deutschland ironie off*
Kommentar ansehen
19.11.2008 13:56 Uhr von C182Skylane
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Ja, Kapital lesen, und die Mao-Bibel noch dazu und die Lehren von Scientology verinnerlichen und, wenn wir gerade dabei sind, auch noch "Mein Kampf" und das Unabomber-Manifest. Mann, das erweitert den Horizont!
Kommentar ansehen
19.11.2008 14:11 Uhr von lieberBiber
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@C182Skylane: Man sollte Bücher kennen und lesen, bevor man über sie herzieht...

Die Lehren von Scientology, Hitlers "Mein Kampf" und "Das Kapital" zu vergleichen, ist einfach nur schwachsinnig.
Kommentar ansehen
19.11.2008 14:20 Uhr von double_check
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Warum Linksradikale radikal sein drüfen liegt wohl daran, dass niemand was dagegen sagt
vor lauter Angst rechtsradikal zu wirken.
----
Wie die DDR wirtschaftlich stand steht wohl außer
Frage.

Idioten gibts ...
Kommentar ansehen
19.11.2008 14:20 Uhr von C182Skylane
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Tja, Biber, dann lese ich mir wohl lieber nächstes Mal "Mein Kampf" durch, bevor ich mich drüber lustig mache.

Obwohl ich auf weltideologischen, naiv-verträumten Quark eigentlich von keiner Seite Lust habe, weder von Hitler noch von Marx noch von Hubbard. Pure Zeitverschwendung.
Kommentar ansehen
19.11.2008 14:51 Uhr von M3A1
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
rackets: wiederlich!

fuck lenin! für den neomarxismus!
Kommentar ansehen
19.11.2008 14:55 Uhr von lieberBiber
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@C182Skylane: Diese Bücher kann man nicht vergleichen weil Hubbard ein komplettes Phantasiewerk erschuf.

Mein Kampf ist Ideologie gepaart mit wirtschaftlichen zusammenhängen.

Das Kapital ist Wirtschaft mit einem Minimum an Ideologie.
"Das Kapital" ist keine Propagandaschrift, sondern befasst sich relativ sachlich mit wirtschaftlichen Zusammenhängen.
Das der Autor gewisse eigene Gedanken einbringt, ist normal.
Das macht Bücher von anderen Autoren aber auch nicht zu ideologischen Kampf-Schriften.

Daher kann man "Mein Kampf" und "Das Kapital" halbwegs auf eine Stufe stellen und Vergleichen.
Packt man aber Hubbards Märchenwelt dazu, zeugt das nur von Unwissenheit.

Hauptsache man plappert das nach, was man von Anderen hört...Machste´ auf jeden Fall nichts falsch.
Kommentar ansehen
19.11.2008 15:01 Uhr von M3A1
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
marx: werke sind aussschließlich theorie, ideologie haben pseudomarxisten wie lenin und andere arbeiterklasse-fetischisten geschaffen
Kommentar ansehen
19.11.2008 15:24 Uhr von C182Skylane
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ja, Biber, es ist immer schön, wenn man seine Diskussionsgegner damit diffamieren kann, dass sie irgendetwas nur nachplappern, nicht wahr? Da ich in der Regel einen feuchten Scheiß darauf gebe, was die Weltverbesserergesellschaft um mich herum absondert, kannst du ja auch nicht wissen.
Kommentar ansehen
19.11.2008 15:42 Uhr von lieberBiber
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@C182Skylane: Wenn du einen "feuchten Scheiß" darauf gibst, was die "Weltverbesserergesellschaft" um dich "absondert".
Frage ich mich, wieso du dann so lebhaft an solchen Diskussionen teilnimmst?

Im Übrigen hast du dich mit dieser Aussage, bei diesem Thema, selbst disqualifiziert.
Daher ists anmaßend mir verleumderische Absichten zu unterstellen.

PS: Ich bin nicht "Biber" sondern "lieberBiber".
Auf diesen Zusatz lege ich viel Wert. =oP
Kommentar ansehen
19.11.2008 16:12 Uhr von Ossi35
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Sozialismus an sich ist ein löbliches Konzept, welches in dieser Welt leider nur unter einem Einschränkendem Staat wie z.B. der DDR laufen kann. Außerdem ignoriert er das von vornherein menschliche Prinzip des Stärkeren.

Mal so behauptend dahingestellt...
Kommentar ansehen
19.11.2008 16:13 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Räusper: Na, welcher CDUler hier in SN erinnert sich noch z.B. an Hans Filbingers Schönreden seiner Tätigkeit als Marinerichter im Dritten Reich?

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?