18.11.08 21:32 Uhr
 1.300
 

Sechs Amateurfußballer wurden für insgesamt 42 Monate gesperrt

Das Sportgericht des Fußballkreises Hagen hat sechs Spieler des Amateurvereins FC Calabria Hagen zu insgesamt 42 Monaten Sperre verurteilt.

Beim Kreisligaspiel TuRa Hagen und Calabria Hagen wurde der Unparteiische die ganze Partie über von den Spielern des FC Calabria Hagen mit Worten angegriffen. Er beendete die Partie deshalb vorzeitig. Nun wurde er von den Spielern angegriffen und beschimpft. Zwei von ihnen haben ihn angespuckt.

Der Präsident des Vereins, Longhitano meldete den Verein nach dem Vorfall ab. "Er hat Kontakt zum Fußballkreis aufgenommen und sein Bedauern ausgedrückt. Herr Longhitano hat sich mehrfach entschuldigt und war sehr kooperativ. Dafür gebührt ihm mein Respekt", sagte Paul Wolf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Monat, Amateur
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2008 21:39 Uhr von anderschd
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wer so repeklos ist, sollte lebenslang gesperrt werden.
Kommentar ansehen
18.11.2008 21:51 Uhr von blumento-pferde
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
(Fast) jeder hat eine zweite Chance verdient!

Ausgenommen Mörder und Kinderschänder
Kommentar ansehen
18.11.2008 22:01 Uhr von anderschd
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Nein. Gerade im Sport ist Respekt gegenüber dem Gegner und den Schiris wichtig.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?