18.11.08 20:31 Uhr
 300
 

Zahl der Todesopfer durch Leberkrebs seit den 70er Jahren verdoppelt

In Deutschland hat sich die Zahl der Todesopfer durch Leberkrebs seit den 70er Jahren verdoppelt. Die Krankheit wird meistens zu spät erkannt, da die Leber selbst keine Schmerzempfindung hat und die Krankheit keine spezifischen Symptome aufweist; bei vielen bleibt die Krankheit unerkannt.

Leberkrebs entsteht hauptsächlich durch akute Leberentzündung meistens wegen Übergewicht, Alkohol und Hepatitis-Infektionen. Die Deutsche Leberstiftung geht davon aus, dass nur etwa jeder Fünfte der Betroffenen über seine Erkrankung Bescheid weiß.

Zu diesen Ergebnissen führte eine Studie der Universität Greifswald, an der über 4.000 Personen teilgenommen hatten. Bei über 25 Prozent der Teilnehmer wurden erhöhte Leberwerte festgestellt, die zu einer Leberentzündung führen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Jahr, Zahl, Todesopfer, Leber
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2008 20:41 Uhr von Pr00z3
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn´s nach der Regierung geht, ist doch nur das Essen Schuld. Was darf man mittlerweile noch essen,ohne ein Krebs-Risiko einzugehen? -.-
Kommentar ansehen
18.11.2008 21:49 Uhr von matthiaskreutz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Lebensgefährlich: Ja sag ich´s doch immer schon. Das Leben ist lebensgefährlich. Aber wie macht man es nun richtig? Fress ich zuviel sterbe ich, saufe ich zuviel sterbe ich, fresse ich nicht sterbe ich auch, saufe ich nicht sterbe ich ebenfalls, fress ich das Falsche bekomme ich Krebs an allen unmöglichen Stellen und sterbe und und und .....und wenn ich kerngesund bin und viel Sport treibe falle ich beim Radfahren auf das Maul und bin schon wieder tot. Nee dass ich echt zuviel. Ich will so bleiben wie ich bin,
Kommentar ansehen
18.11.2008 22:29 Uhr von Katzee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Krebsarten sind tödlich: wenn sie zu spät erkannt werden. Und?

Hat sich wirklich die Zahl der tödlichen Leberkrebserkrankungen erhöht oder nicht vielleicht vielmehr die Zahl der Patienten, bei denen der Krebs zu spät erkannt wurde, um ihn zu heilen, weil das Gesundheitssytem immer weniger Vorsorgeuntersuchungen bezahlt oder vielleicht die Zahl der Vorsorgemuffel generell zugenommen hat?

Fakt ist, dass Leberentzündugen, die laut Artikel ja die Hauptursache für den Leberkrebs sind, durch eine einfache Blutuntersuchung im Rahmen des normalen "Checkup" durch erhöhte Leberwerte im Blut erkannt werden können.
Kommentar ansehen
18.11.2008 22:41 Uhr von GulfWars
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
außerdem darf man nicht vergessen: das metastasen sich gerne in der leber festsetzen und dort schön wuchern und desöfteren einen schaden anrichten, bevor der mutterkrebs überhaupt bemerkt wird.

hilft den betroffenen aber auch nicht weiter.
Kommentar ansehen
20.11.2008 06:49 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das leben ist nicht nur gefaehrlich, auch das atmen usw. bald muessen wir eine versicherung bezahlen weil wir leben duerfen

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostseeküste: Rettungsdrohne wird getestet, die Schwimmern in Not helfen soll
Fußball: Barcelona verklagt Ex-Spieler Neymar nach Wechsel auf Schadensersatz
BBC-Kritikerumfrage: "Manche mögen´s heiß" ist die beste Komödie aller Zeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?