18.11.08 14:23 Uhr
 10.458
 

Düsseldorf: Falsche Badebekleidung - Polizeieinsatz im Schwimmbad

Die 38-jährige Samira A. schwamm gerade im Wasser, als der Bademeister sie aufforderte, aus dem Becken zu steigen. Die Aufsichtsperson bemängelte die Badebekleidung der Frau, die aus einem T-Shirt und einer knielangen Hose bestand.

Da die 38-Jährige Ägypterin vorgab, kaum Deutsch zu sprechen, will sie seine Anweisung nicht vollständig verstanden und infolgedessen nicht befolgt haben. Der Bademeister rief die Polizei zur Hilfe, die der Frau aufgrund ihres aggressiven Verhaltens sogar Handschellen anlegen wollte.

Als ihr Ehemann mit den Kindern von einem anderen Becken zu ihr zurück kam, entspannte sich die Situation. Der Ehemann empfand das ganze als unverhältnismäßig übertrieben. Sowohl die Polizeibeamten, wie auch das ägyptische Ehepaar, haben nun eine Anzeige eingeleitet.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Düsseldorf, Polizeieinsatz, Schwimmbad
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2008 14:17 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das ganze mit der Badebekleidung etwas zu übertrieben. Kinder dürfen reinpinkeln, bis die Blase nix mehr hergibt und wegen eines T-Shirts oder Hose wird so ein Aufstand gemacht.

Solange die Kleidung sauber ist, gibt es keinen vernünftigen Grund, es zu verbieten.
Kommentar ansehen
18.11.2008 14:29 Uhr von inept_aider
 
+27 | -8
 
ANZEIGEN
Vieleicht wollte der Bademeisten die Frau lieber in einem heißen Bikini sehen.
Kommentar ansehen
18.11.2008 14:39 Uhr von kingoftf
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Hier auf: Teneriffa wäre ich manchmal froh, wenn die Frauen hier beim Baden auch lange Hose und T-Shirt tragen würden.
Kommentar ansehen
18.11.2008 14:42 Uhr von Dangermaus
 
+42 | -12
 
ANZEIGEN
Pech für die Frau wenn sie Aggresiv wird, kriegt sie halt Handschellen.

Auch bei uns im Schwimmbad gibt es Regeln, und da steht auch sowas wie man darf nicht mit Altagskleidung Baden usw.

Religion und Herkunft egal, alle gleich.
Kommentar ansehen
18.11.2008 15:04 Uhr von Kiu1992
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Bei aller gebotenen Toleranz: möchte ich wirklich, dass am Ende noch ein wenig Deutschland übrig bleibt.
Gäste, - auch "Dauer-Gäste" - müssen sich an die Regeln der Gastgeber halten, deren Nationalhymne (wenn es denn schon sein muß) in der Landessprache singen (auch wenn Frau Roth die Türkei noch so toll findet) und sollten sich ansonsten befleissigen, dem guten alten Spruch "In Rom tu´ was die Römer tu´n" gerecht zu werden.
Ich sehe mich selbst als absolut Ausländerfreundlich an, - bin mit einer Ausländerin verheiratet, habe einen Filius, der halb und halb ist - und finde das alles "OK". ABER: Durch eigene Versäumnisse unserer Verwaltungen und das Bestreben unserer ausländischen Mitbürger "so viel Heimat wie möglich" um sich herum zu etablieren verkommt "unser zuHause" langsam aber sicher zu einem Flickenteppich.
Es ist ein schöner Gedanke, wenn fremde Kultur die eigene bereichert - additiv.... Aber in dem Moment, wo sie diese ersetzt, ist dies absolut nicht mehr in Ordnung!

Insofern ist bei dem Verhalten der Ägypterin auch keine Toleranz angebracht - ein Deutscher braucht schliesslich nur den "Bullen-Vergleich" zu zitieren oder einen "Stinkefinge" zu zeigen, um zu einer Strafe von mehreren Hundert Euro verdonnert zu werden - da dürfen dann auch "kratzbürstige und gewalttätige Islam-Verteidigerinnen", die zu blind sind um Uniformen zu erkennen, nicht geschont werden.

PS.: Es gibt inzwischen vielerorts spezielle Badetage und -Zeiten für Mohammedanerinnen - schon DAS ist ein Zugeständnis, welches man in Frage stellen kann.
Kommentar ansehen
18.11.2008 15:33 Uhr von fabiu_90
 
+5 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.11.2008 15:39 Uhr von matthiaskreutz
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Unsitte: Ist sowieso zu einer Unsitte ausgeartet mit solchen Klamotten baden zu gehen. Ist dass cool wenn man dann mit soviel nassem Stoff am Balg rumläuft?
Wenn es wegen der Religion ist dafür gibt es Badeanzüge. Also warum?
Kommentar ansehen
18.11.2008 15:51 Uhr von sub__zero
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@Kiu1992: "PS.: Es gibt inzwischen vielerorts spezielle Badetage und -Zeiten für Mohammedanerinnen - schon DAS ist ein Zugeständnis, welches man in Frage stellen kann."

Soso - in unserem Schwimmbad gibt es seit über 25 Jahren Badezeiten NUR für Damen bzw. ältere Herrschaften, damit sie ohne störende Kinder ihre Runden ziehen können.

Ist das auch ein Zugeständnis, das man in Frage stellen kann?

P.S.
Die Kinder, zu denen ich vor vielen Jahren auch gehört habe, hatten damit kein Problem. Wir sind einfach zu einer anderen Zeit ins Schwimmbad gegangen.
Kommentar ansehen
18.11.2008 16:10 Uhr von Hasse
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Kiu1992: du heisst Kiu1992, also gehe ich davon aus, das du 15 oder 16 bist? und schon verheiratet? xD
Kommentar ansehen
18.11.2008 16:19 Uhr von Sven_
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
geil: die Dame ist aus dem östlichen Raum, also nehmen hier sofort welche an, dass es um Religion geht..... aber nein Vorurteile hat hier niemand *hust*

Wer nur mal die Quelle gelesen hat wird sehen das auch auf diesen Vorurteilen der Streit beruhte, denn die gute Frau dachte der Bademeister würde ihr unterstellen einen "muslimischen Badeanzug" zu tragen, sie aber nicht religiös ist und die Kleidung schon öfters ohne Probleme zum Baden getragen hat.... auf grund der aggressiven Stimmung und weil die Frau IHR KIND und IHREN MANN noch holen wollte hat die Polizei Handschellen anlegen wollen um das Hausverbot durchzusetzen und ihr damit die Schulter geprellt.

Also wenn sich das so zugetragen dann wäre das aus meiner Sicht eine ganz klare Übertreibung durch die Polizei... zumal es auch noch einen Unterschied zwischen "Temperament" und "Aggression" gibt, der hier gemacht werden müsste.
Kommentar ansehen
18.11.2008 16:24 Uhr von Sven_
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Kiu1922: geiler Vortrag.... bestätigt warum die Frau dachte das der Bademeister ihr unterstellt die Klamotten religiös motiviert zu tragen....

In welcher Welt leben wir in der es reicht das jemand aus dem östlichen Weltteil kommt um bei einem Regel/Gesetzes-Verstoß sofort davon auszugehen das seine Herkunft was damit zutun haben muss? Der NeoFaschismus bahnt sich seinen unaufhaltsamen weg... sind ja nur harmlose Vorurteile wa?
Kommentar ansehen
18.11.2008 17:30 Uhr von nemesis128
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Müntesfeind: Und warum riecht dann mein Chlorreiniger nach Chlor?
Kommentar ansehen
18.11.2008 18:07 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nemesis: Dann versuch mal in Chlorreiniger zu schwimmen und danach in Schwimmbadwasser, vielleicht merkst du dann den Unterschied.
Kommentar ansehen
18.11.2008 18:10 Uhr von domenicbitreactor
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Gut so: Weg mit solchen andersdenkenden
Sollten sie doch in ein Schwimmbad für mohamedanerinnen gehen und dort schwimmen gehen ohne dass jemand ja zuviel haus sehen würde aber nicht in einem Schwimmbad in dem sich alle an die Spielregeln halten
Kommentar ansehen
18.11.2008 18:11 Uhr von Falkone
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Müntesfeind.... Chlor hat keinen Geruch ??? Typisch - in der Schule nicht aufgepasst!!!

Chlor hat einen beissenden, stechenden Geruch!

Chlor wurde im 2.Weltkrieg als chemische Waffe eingesetzt.

Reines Chlor sieht gelblich aus. In der entsprechenden Verdünnung riecht es so wie im Freibad !!!

Au man(n) - das tut weh !

Bestimmt zwischen Hamburg und Konstanz in der Schule gewesen... ?
Kommentar ansehen
18.11.2008 19:01 Uhr von Morgwenna
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Verhältnismäßigkeit? Wo bleibt da die Verhältnismäßigkeit? In vielen Schwimmbädern wird es durchaus geduldet, im T-Shirt schwimmen zu gehen (z.B. ein beliebtes Mittel bei drohendem oder bereits bestehendem Sonnenbrand). Wenn dann eine schwimmtaugliche knielange Hose dazu kommt, sehe ich persönlich nicht soooo das Problem. Das ist immerhin besser als der in Australien entwickelte "Burkini"...
Kommentar ansehen
18.11.2008 19:40 Uhr von darkdaddy09
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Handschellen? Waren etwa Raubkopien in der Tasche? ???
Kommentar ansehen
18.11.2008 19:46 Uhr von Ingefisch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Chlorgeruch = Chlorverbindung: Das stimmt schon. Je höher der Geruch - desto höher die Verschmutzung.

Und ich finde es auch eklig, wenn da jemand in voller Montour reinhüpft.
Kommentar ansehen
19.11.2008 08:30 Uhr von CrazyEye
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Das Ganze wird mich Sicherheit wieder auf eine Religionsdiskussion hinauslaufen.

Das die Frau Handschellen umbekommen hat, finde ich nur fair und richtig. Mich wundert es warum ihr Mann so lange aus nem anderen Becken zu ihr gebraucht hat...
Kommentar ansehen
19.11.2008 09:10 Uhr von Zebraei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Religion hin oder her Warum sie die Kleidung getragen hat ist doch eigentlich egal, oder nicht?

Fakt ist, sie hat Kleidung im Wasser getragen und darf es nicht. Ich bin auch schonmal aus dem Freibad geflogen, weil ich aufgrund eis Sonnenbrandes ein T-Shirt anbehalten habe. Meine Eltern konnten damals mit dem Bademeister disskutieren wie sie wollten, ich musste raus!
Zudem, sollten nicht schon die langen weiten Shorts der Jungen und Männer im Wasser aus hygienischen Gründen verboten werden? Ich erinnere mich da an einen Artikel hier..

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?