18.11.08 14:15 Uhr
 940
 

Deutsche Bank soll US-Bürgern bei der Steuerhinterziehung geholfen haben

Die Deutsche Bank soll in den USA Bürgern geholfen haben, über 100 Millionen Dollar an Steuergeldern zu unterschlagen. Stellungnahmen von Bank und Staatsanwaltschaft sind dazu allerdings noch nicht verfügbar.

Ein wegen Steuerhinterziehung angeklagter Finanzberater und Anwalt soll enge Kundenbeziehungen zur Deutschen Bank gehabt haben. Der Angeklagte habe das Geldinstitut unter dem Namen "Bank B" geführt.

Diese "Bank B" soll über ein komplexes Konstrukt von gekauften Optionen und erhaltenen Krediten fast 430 Millionen Euro an Abschreibungen verursacht haben. Dadurch haben die Kunden 103 Millionen Euro an Steuern sparen können. Die Bank erhielt dafür offenbar 1,25 Prozent der Steuereinsparung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RecDC
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Deutsch, Bank, Steuer, Bürger, Deutsche Bank, Steuerhinterziehung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2008 14:07 Uhr von RecDC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich werden die Transaktionen von fast einer halben Milliarde Dollar das Werk eines Einzeltäters gewesen sein, wovon dann die Deutsche Bank-Führung nichts wissen konnte. Das ich nicht lache Ich bin mal gespannt welches Urteil dabei herauskommt. Die Amerikaner sind bei Steuerhinterziehung ja nicht zimperlich.
Kommentar ansehen
18.11.2008 14:32 Uhr von :raven:
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wer 70, oder warens gar 80 Millionen, an: an die pleite gegangene LehmanBrothersBank überweist und das als "Überweisungsfehler" deklariert, dem traue ich auch solche Dinge zu!
Längst ist der Kampf um die Verteilung der Rettungspakte der Regierungen entbrannt. Es verwundert nicht wirklich, dass dabei auch dreckige Wäsche gewaschen wird. Je härter der Kampf wird. desto interessanter wird es für uns Zuschauer :-)
Kommentar ansehen
18.11.2008 14:53 Uhr von maki
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, Schweizer Bangster helfen uns bei der Steuerhinterziehung und unsre Bangster halt dem nächsten Land. :-)

Irgendwann schliesst sich der Kreis wieder und Island-Gauner helfen Schweizern bei der Steuerhinterziehung. :-D
Kommentar ansehen
18.11.2008 16:10 Uhr von Sven_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: einen kleinen Schönheitsfehler hat die Geschichte... nämlich das unsere Politiker gerne aus dem Glashaus rausschreien wo sie nur können, während ich noch nie einen Schweizer Politiker sagen gehört hab "Sanktioniert Deutschland dort werden Steuerhinterzieher unterstützt".
Kommentar ansehen
18.11.2008 16:43 Uhr von maki
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja auch erst heute rausgekommen. *fg*: Aber ich wollte eigentlich keinem Land nen Vorwurf machen.

Ein Jeder muss selbst zusehn, wie er mit dem Arsch an die Wand kommt.
Kommentar ansehen
18.11.2008 18:35 Uhr von supermeier
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es: eigentlich irgend etwas Negatives, in dass die Deutsche Bank nicht irgendwie verwickelt ist?
Kommentar ansehen
18.11.2008 20:14 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Definitiv Nein! Ist nur noch nicht alles rausgekommen. :-D

Das fängt beim Leiden Afrikas an und zieht sich bis in alle aktuellen Kriege...
Kommentar ansehen
19.11.2008 09:28 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ackermann, Mehdorn und der Rest der ManagementEier kommen nicht zur weihnachtsfeier..die liegen brav in ihren kisten,

schönen Gruss

die terroristen :)

(schlecht gereimt, aber der wille zählt)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?