18.11.08 13:19 Uhr
 66
 

Messehalle Köln zeigt bedeutende Verkaufsausstellung Cologne Fine Art

Seit heutigem Dienstag hat in der neu gestalteten Messehalle die Kunstmesse Cologne Fine Art & Antiques geöffnet. Bei dieser Verkaufsmesse, die bis zum Sonntag dauert, zeigen etwa 80 Galerien ihre Kunstwerke. Ausgesuchtes Kunsthandwerk wird ebenso präsentiert, wie Möbel oder Gemälde.

Der Schwerpunkt des Angebots liegt erwartungsgemäß bei Kunstwerken des Expressionismus und der klassischen Moderne. In Händlerkreisen wird mit Spannung auf die Reaktion der Sammler gewartet, wie diese auf die Folgen der internationalen Finanzkrise reagieren.

Es wird angenommen, dass in diesem Jahr das teuerste Gemälde "Wannseegarten" des Malers Max Liebermann sein dürfte. Die anbietende Galerie erwartet sich dafür rund eine Million Euro. Erstmals ist auch Kunst aus Afrika und Ozeanien auf der Messe vertreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Verkauf, Messe, Art, Messehalle
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2008 13:00 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für interessierte User aus der Gegend bestimmt eine interessante Messe und bei entsprechender Brieftasche könnte auch etwas gekauft werden... Allgemein sind ja die Preise auf dem Kunstmarkt eingebrochen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?