18.11.08 11:59 Uhr
 203
 

Frankreich: Mängel in einem AKW

Der Kraftwerksbetreiber EDF ist aufgefordert worden, die Wasserstoffleitungen in einem ihrer Kernkraftwerke zu sanieren.

Bei einer Undichtigkeit in einer dieser Leitungen bestehe die Möglichkeit, dass radioaktive Strahlung freigesetzt wird, welche unter Umständen an die Umgebung abgegeben werden könnte.

EDF widersprach unterdessen einer konkreten Explosionsgefahr. Der Konzern hat nun drei Monate Zeit, die beanstandeten Mängel zu beseitigen.


WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Mangel
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2008 11:52 Uhr von onkelbruno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei einem AKW sollte so etwas eigentlich nicht passieren. Anscheinend muss mehr kontrolliert werden.
Kommentar ansehen
18.11.2008 12:10 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
frankreich und seine AKWs ... warum hab ich dabei kein gutes gefühl??
Kommentar ansehen
18.11.2008 12:15 Uhr von Captain_Flint
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht nur Frankreich! Alle anderen AKW´s, bereiten mir auch Bauchschmerzen.
Kommentar ansehen
18.11.2008 12:24 Uhr von onkelbruno
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Die CDU sieht das ja bekanntermaßen anders.
Kommentar ansehen
18.11.2008 13:22 Uhr von ionic
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
jetzt memmt net so rum: ich bin gegen den atomausstieg..eher dafür dass man mehr in kernenergie investiert und das ganze ding besser und effizienter macht.. so und jetzt? werd ich hier verfolgt und gefoltert bis ich dafür bin? :-P

jetzt hab ich mir feinde eingehandelt :-)
Kommentar ansehen
18.11.2008 19:00 Uhr von Putt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mängel gibt es auch in Deutschland: Genug Beispiele haben wir in der Vergangenheit erlebt. Der Zustand von Asse II zeigt das Sicherheit für die Betreiber nur ein Absatz im Bilanzbericht ist. Ernsthafte Anstrengungen für Sicherheit gibt es auch in Deutschen AKW´s nicht, es sei denn gesetzliche Vorgaben zwingen die Unternehmen. Und der Menschliche Faktor bleibt weiter das größte Risiko, in Frankreich, in Deutschland und jedem anderen Lands das Kernkraft nutzt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?