18.11.08 11:01 Uhr
 1.342
 

Hannover: Schmuck im Wert von 300.000 Euro wurde im ICE gestohlen

Ein aus Thailand stammender Unternehmer war auf einer Messe in Berlin. Nachdem die Messe zu Ende war trat er mit dem ICE die Heimreise an. Er hatte mehrere Gepäckstücke dabei, eines davon enthielt Schmuck im Wert von 300.000 Euro.

Der 68 Jahre alte Mann hielt nach einem Platz Ausschau und ließ währenddessen sein Gepäck im Gang stehen. Als der Geschäftsmann wieder zurückkam fehlte der Schmuckkoffer.

Andere Reisende erklärten, dass sie eine Frau mit einem Koffer beobachtet hätten, die in Hannover den ICE ganz schnell, kurz bevor die Türen zugingen, verlassen hat.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Hannover, Wert, 300, ICE, Schmuck
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2008 11:10 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Oh, das ist Bitter zumal, die Wahrscheinlichkeit im Moment in einem ICE beklaut zu werden doch sehr gering sein müsste, so viele fahren da ja auch nicht mehr...

*vorsicht - dieser Post könnte zur Interpretaion eine gewisse Bildung benötigen. :-) *
Kommentar ansehen
18.11.2008 11:24 Uhr von Dangermaus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat jemand genau gewusst was er tut.
Der Kerl ist wohl beobachtet worden seidem er die Messe verlassen hat.

hehehe @ Hexenmeisterchen

Ps: Fährt der ICE bis nach Thailand :o)
Kommentar ansehen
18.11.2008 11:38 Uhr von Lofthoff
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar: Klar wurde der Mann ausgespäht, aber er als Geschäftsmann welcher mit Schmuck handelt sollte sowas doch wissen.

Weiß zwar nicht wie andere das sehen, aber ich hätte nie die Tasche mit den 300.000 Euro aus den Augen gelassen. Egal für wie kurz.
Kommentar ansehen
18.11.2008 11:54 Uhr von sv3nni
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich triffts mal die Richtigen: Ob da Robin Hood in der Naehe war ? ;-) Der war aber auch selber schuld - wer rennt schon mit Wertsachen in Hoehe von 300.000 Euro in der Gegend rum. Eigentlich haette er damit auch schon am Flughafen Probleme bekommen muessen bei den Summen.
Kommentar ansehen
18.11.2008 14:02 Uhr von GulfWars
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der arme Mann: Klar ist es dämlich den Koffer aus den Augen zu lassen, noch schlimmer ist es, dass andere klauen.
Ich bin ja immer noch für viel härtere Strafen bei Diebstahl, wie ein Punktekonto beim Führerschein. Wer so und so viel Punkte voll hat, kommt erst mal pro Punkt ein Jahr in den Knast!

Sind ja fast immer dieselben die klauen, die wenigsten machen das nur mal so.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?