18.11.08 11:04 Uhr
 378
 

Urteil im Prozess um den Halleneinsturz in Bad Reichenhall

Am heutigen Morgen wurde im Landgericht Traunstein das Urteil zum Einsturz der Eishalle in Bad Reichenhall von 2006 gesprochen.

Es waren drei Personen angeklagt, der Konstrukteur der Halle, ein Mann von der Bauaufsicht und ein Gutachter. Lediglich der Konstrukteur erhielt eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung.

Die beiden anderen Angeklagten wurden freigesprochen. Bei dem Unglück kamen damals 15 Personen ums Leben.


WebReporter: ParkCheck24
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Urteil, Halle, Bad, Reich
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten
USA: Kind erschießt aus Versehen zweijährige Schwester

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2008 11:32 Uhr von ThreepH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Traunstein - nicht Traunheim: Meine Meinung: zu lasche Strafe! Es wird geküngelt, es wird gepfuscht, es kostet Menschenleben und dafür nur Bewährung? Für Fachleute, die es hätten besser wissen müssen, sollte "fahrlässig" nicht gelten.
http://www.rtl.de/...
Kommentar ansehen
18.11.2008 13:18 Uhr von Becksbecca
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Heftig ca. zwei Jahre bevor die Halle einstürzte, machte meine Klasse einen Wanderausflug durch das Berchtesgardener Land. Damals wurde uns vom berühmten Eiskunstlauf vieler deutscher Sportler, die in Reichenhall trainieren, erzählt... und dann sowas.

Den Konstrukteuren, Architekten, Statikern und was weiß ich was, die damit zu tun hatten, sollte man nicht nur mit Freiheitsstrafen belegen, sondern ihnen auch gleich die Arbeitserlaubnis entziehen, da sie diese MENSCHENGEFÄHRDEND verrichten. Wer weiß, was für Gebäude in dieser Größenordnung noch von solchen Pfuschern stammen und demnächst über uns zusammenfallen wie ein Kartenhaus...
Kommentar ansehen
18.11.2008 14:55 Uhr von anderschd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann denn: bei 15 Toten niemand ins Gefängnis müssen? Jeder schiebt die Verantwortung auf den anderen. Zum würfeln........

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten
USA: Kind erschießt aus Versehen zweijährige Schwester


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?