17.11.08 21:03 Uhr
 3.317
 

Wissenschaftler bestätigen die Existenz dauerhafter Liebe

Bei den meisten Paaren lässt die anfängliche Verliebtheit nach einiger Zeit nach, aber es gibt auch Paare, die behaupten, nach zwanzig Jahren Ehe so verliebt wie am Anfang ihrer Beziehung zu sein. Magnetresonanzaufnahmen der Gehirne solcher Paare bestätigen die Existenz solcher "ewigen" Liebe.

Bereits bei früheren Studien haben Wissenschafter die für Liebe zuständigen Gehirnregionen lokalisiert, das ventrale Tegmentum. In dieser Region wird auch das Glückshormon Dopamin produziert. Bei Langzeitverliebten zeigte diese Gehirnregion die gleiche Aktivität wie bei frisch Verliebten.

Die romantische Langzeitliebe ist der frischen Liebe sogar überlegen. Während bei Frischverliebten zusätzlich die Gehirnregionen für Angst und Manien aktiviert werden, erzeugt das Gehirn bei lang andauernder Liebe stattdessen Gelassenheit und ein vermindertes Schmerzempfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: veggie
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Liebe, Wissen
Quelle: www.sciencenews.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2008 20:46 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Faszinierend, dass in einer zynischen Welt die Wissenschaft die Existenz "romantischer echter ewiger Liebe" bestätigt!
Kommentar ansehen
17.11.2008 21:26 Uhr von Payita
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
das gefällt mir: wo man sonst doch immer nur hört, das wahre liebe nicht existieren soll.
wirklich bemerkenswert, wenn ein paar nach 20 jahren noch so überzeugt von sich ist, wie am anfang =)
Kommentar ansehen
17.11.2008 21:41 Uhr von Punschrocker
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe: das die meisten Menschen dieses Glück der ewigen Liebe erleben, wenn es schon wissenschaftlich bestätigt wurde!
Kommentar ansehen
17.11.2008 21:42 Uhr von Hirnfurz
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wahre Liebe mag exisitieren: man muss nur den Partner finden oder sich von ihm finden lassen, mit dem das auch machbar ist. :-)

Ansonsten - sehr schöne News, endlich mal was schönes :-) Stimme dem Autor zu.
Kommentar ansehen
17.11.2008 22:17 Uhr von Matt200
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.11.2008 22:27 Uhr von meisterpaul1
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm...! genau! gelassenheit und ein vermindertes schmerzempfinden! besser hätte ich es nicht ausdrücken können!
Kommentar ansehen
17.11.2008 22:42 Uhr von droelfter
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
leider: muss man die erstmal finden...
Kommentar ansehen
18.11.2008 10:18 Uhr von theG8
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@neotino: Kenn´ ich nur zu gut! Ein richtiges "Scheißgefühl"!
Kommentar ansehen
18.11.2008 14:21 Uhr von kostenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ymmd: @ [KaY] Dark-Z

sehr nice ^^
Kommentar ansehen
18.11.2008 14:40 Uhr von karmadzong
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@neotino: da bin ich glücklicher dran... ich bin mit meiner Frau seit 18 Jahren zusammen und seit 10 Jahren verheiratet, wir haben einen tollen Sohn von 8 Jahren und sind immer noch verliebt wie am ersten Tag... und das durch alle höhen und tiefen und vor allem in den letzten zwei Jahren durch eine menge Schei*e.. ich wünsche jedem das er so einen Partner findet auf den er sich ohne nachzudenken voll verlassen kann
Kommentar ansehen
18.11.2008 17:16 Uhr von heliopolis
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Klar: Es gibt immer Menschen, bei denen natürliche Funktionen aus dem Rahmen fallen und zur Krankheit werden. Liebe ist bekanntlich nur ein Trick der Natur hinsichtlich des Selbsterhaltungstriebs zur Artenerhalten. Darum flacht diese Emotion auch irgendwann ab (wenn man sich (mit einem ausgewählten Weibchen) vermehrt hat).

Für die Erkenntnis braucht man keine Wissenschaften. Das ist logisch.
Kommentar ansehen
18.11.2008 17:17 Uhr von perpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sag ich doch scho immer! Wir gehören auch dazu deit 1972!!
Kommentar ansehen
18.11.2008 21:30 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dark-Z: in was für nem Kaff wohnst du denn? :-D

Denn muesch uf Basel zügle, do hets me Uswahl^^
Kommentar ansehen
19.11.2008 09:49 Uhr von CortBakaddas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm also was mir noch fehlt - vielleicht hab´ ich es auch übersehen - ist eine allgemeingültige Definition von "Verliebtheit".

Für beschreiben die aufgeführten Attribute eher eine aussergewöhnlich tiefe Freundschaft.
Kommentar ansehen
19.11.2008 09:52 Uhr von CortBakaddas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups: zwischen "Für" und "beschreiben" gehört ein "mich".

sorry dafür... (edit Funktion?)
Kommentar ansehen
19.11.2008 10:34 Uhr von CortBakaddas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@[KaY] Dark-Z: klar, das kenne ich. Ich sage nicht, dass dies ganz verschwindet, aber genau das ändert sich - jedenfalls war das bei mir so. Und es geht für mich aus dieser wissenschaftlichen Erkenntnis nicht hervor, dass genau dieser "Zustand" gemeint ist.
Kommentar ansehen
19.11.2008 10:46 Uhr von CortBakaddas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich hab mir intelligenter Weise mal die Quelle durchgelesen, nachdem ich 2 mal blödsinn gepostet habe :-). Und sie scheinen genau das darstellen zu wollen. Ob das tatsächlich alles so ist kann man sicher anzweifeln. Erstaunlich finde ich es trotzdem.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?