17.11.08 19:27 Uhr
 701
 

Wien: K.o.-Tropfen statt Sex - Frau wegen Raubes verurteilt

Das "Jagdrevier" der 35-jährigen Slowakin waren die Wiener Innenstadt und das "Schweizerhaus" im Prater. In den Lokalen machte sie sich an Männer heran und ließ sich in deren Wohnungen mitnehmen. Aber an sexuellen Aktivitäten war sie nicht interessiert.

Stattdessen mischte sie wahlweise K.o.-Tropfen oder Medikamente in die Drinks ihrer Opfer, die am nächsten Tag allein aufwachten. Während die Männer betäubt waren, verschwand die Frau mit Bargeld und Wertgegenständen.

Ihre Kinder müssten sonst hungern, begründete die wegen ähnlicher Delikte vorbestrafte Frau. Jetzt will sie sich einen Job suchen und auf ehrliche Weise Geld verdienen. Zuerst muss sie aber noch ihre Strafe absitzen. Sie wurde zu vier Jahren Haft verurteilt - das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.


WebReporter: veggie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Sex, Wien, K.O.-Tropfen
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2008 19:05 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autsch! Auf diese Art und Weise ausgenommen zu werden, muss für einen Mann ganz schön hart sein - da flirtet man nichts ahnend ein bisschen herum, verguckt sich in eine Frau - und dann das!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?