17.11.08 18:28 Uhr
 326
 

In Wien entsteht das größte Fresko der Welt

Der Klimawandel ist das Thema des weltgrößten Freskos, das unter der Leitung von Gottfried Helnwein entsteht. Auftraggeber ist der österreichische Klima- und Energiefonds. Honorar für den Künstler gibt es keines - er leistet seinen Beitrag freiwillig, also ehrenamtlich.

Wie das fertige, 300 Quadratmeter große Fresko, das die Außenwand eines Hauses in Wien zieren wird, aussehen wird, ist derzeit noch geheim, Interessierte können die Arbeit unter freiem Himmel allerdings verfolgen. Der Fertigstellungstermin ist wetterabhängig und daher noch unbekannt.

Der Klima- und Energiefonds hat ein Budget von 500 Millionen Euro, seine Aufgaben sind die Neuordnung der Energieversorgung und Projekte gegen die globale Erwärmung.


WebReporter: veggie
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Welt, Wien
Quelle: kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2008 18:11 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war immer ein großer Fan der Bilder von Gottfried Helnwein und freue mich schon auf das fertige Kunstwerk!
Kommentar ansehen
18.11.2008 02:00 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hostmaster: Erbsenzähler! ;-)

Dann nehme ich mal an, daß es zumindest das größte Outdoor-Fresko der Welt ist, aber wer bin ich, daß ich mich für schlauer als die Quelle halten würde.

Und auf jeden Fall ist es das größte Fresko der Welt, das gerade im Entstehen ist :o)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?