17.11.08 17:51 Uhr
 1.043
 

Xbox Live: Microsoft bannt offensichtlich auch unschuldige User

Wer mit einer modifizierten Xbox 360 über den Online-Service Xbox Live unterwegs ist, wird von Microsoft aus der Community ausgeschlossen.

Dies ist ja legitim, jedoch umso ärgerlicher, wenn es unschuldige Gamer trifft. Dies passierte in letzter Zeit wieder häufiger, wie einige Foren berichteten.

Selbst Beschwerden beim MS-Support werden abgewiesen. Obwohl diese User ihre Unschuld anhand z.B. des vorhanden Original-Siegels an der Konsole beweisen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SickFox
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, User, Xbox, Live, Xbox Live
Quelle: www.gamingnewz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2008 16:45 Uhr von SickFox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich veränderte Konsolen haben bei Xbox Live nichts verloren. Jedoch kann es anscheinend jeden treffen, wie neuste Berichte wieder einmal zeigen. Es ist eine Frechheit, einfach einen User aus Versehen zu sperren. Das sollte MS schleunigst ihre Auswahlverfahren überprüfen und verbessern, damit solche Zufälle in Zukunft nicht mehr passieren können!
Kommentar ansehen
17.11.2008 19:20 Uhr von dragon08
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@killercz1: @fBx hat wohl RECHT !!!

Eigentlich könnte man über Dich sagen "Typisch PS3-Depp".
Aber damit würde man ALLE PS3-User in einen Sack stecken , also lasse Ich das.
Es gibt eben Leute die finden eine XBOX besser als eine PS3,
soll doch jeder nach mit Seinem Spielgerät glücklich werden.
Du zeigst mit Deinem Kommentar alle 3 Eigenschaften
1.Intolleranz
2.Engstirnigkeit
3.Dummheit

Schade das M$ hier mal wieder versagt und unschuldige User sperrt.Er soll Ihnen die Möglichkeiten geben die Unschuld zu beweisen .Ich kenne mich zwar bei XBOX u.s.w. aus , aber es schein eine Serialnummer weitergegeben zu werden.Einfach von einem Fachhändler bestätigen lassen , das Sigel oder was auch immer Orginal und ganz ist.
In Amerika würde das wohl wieder eine Klagewelle geben , aber mit Deutschen Usern kann man das wohl machen.
Kommentar ansehen
17.11.2008 19:48 Uhr von Acias
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@all: Leute, wir wissen dch alle das es nur eine wahre Konsole gibt.
Und das ist doch eindeutig die Wii. :)

Na, dass unschuldige xbox user gebannt werden ist ja nichts neues, aber das da immer noch nichts unternommen wird ist bedenklich.
Kommentar ansehen
17.11.2008 20:40 Uhr von Over9000
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@killercz1: Nein, er hat Recht.
Shortnews kann auf fanboys wie dich verzichten.

Auf Wiedersehen!
Kommentar ansehen
17.11.2008 21:05 Uhr von tinitus01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Xbox flash auch mit original siegel gibt es auch !
kann natürlich auch sein das es ein versehen ist von MS , aber es gibt auch Flash´s die ein "Brechen" des siegels gar nicht erst nötig machen 25€ kostet der spaß
Ärgerlich ist es wenn man nix getan hat und gebannt wird und dann auf taube ohren stoesst
Kommentar ansehen
18.11.2008 09:38 Uhr von Atarix777
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zum Glück bisher davon verschont geblieben, aber sollten die auf die Idee kommen, meinen BEZAHLTEN XBL Account unrechtmässig Dicht zu machen, ohne das umgehend i.O. zu bringen, würd ich mir allein schon aus Prinzip einen Anwalt nehmen (oder ne Sammelklage starten).

Ich finde sowas einfach eine Frechheit den Konsumenten gegenüber - mich hat die ROD Geschichte schon sehr geärgert (wobei ich sagen muss, dass hier der Service sehr schnell gehandelt hat und ich innerhalb von 7 Tagen ein neues Gerät bekommen habe, meine PS3 war im gegensatz hierzu 5 Wochen bei der Reparatur).

Wie auch immer, als Konsument muss man sich sowas sicherlich nicht bieten lassen, wo kommen wir denn da hin?
Kommentar ansehen
18.11.2008 12:51 Uhr von Smudo77
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dieses Vorgehen von Microsoft: ist doch nicht neu. So eine ´Gängelung´ von ehrlichen Usern hatten wir doch schon bei Windows, und nicht nur einmal.

Ohh, sorry ... nein, nein, Microsoft is ne ganz tolle Firma, wirklich ...
Kommentar ansehen
19.11.2008 10:27 Uhr von Atarix777
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Revoluzzer: Das ist schon richtig, aber ich habe einen XBL Account für den ich 50 Euro gezahlt habe und wenn mir dieser unrechtmässig gesperrt wird, habe ich ein Recht auf eine Korrektur. Wenn diese nicht erfolgt ist das Unterschlagung - und wenn das ganze über die USA laufen muss, dann ist das noch besser, dann würde ich gleich noch 1000.000$ Schmerzensgeld fordern *GGG* ;-D

Aber mal im Ernst, so leicht kommen die da nicht raus, denn da du für eine Leistung gezahlt hast können sie schlecht sagen: "Nö, du kommst hier net rein", dass wäre Betrug und da gegen kann man sich als Verbraucher sehr wohl wehren.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?