17.11.08 17:48 Uhr
 51
 

Wettbewerb-Start: "Henri Nannen Preis 2009" - Erstmals auch online möglich

Wie nun bekannt wurde, werden für den jetzt gestarteten "Henri Nannen Preis 2009"-Wettbewerb auch Beiträge aus dem World Wide Web akzeptiert. Die neuen Jurymitglieder sind Gabriele Fischer sowie Elke Heidenreich und Ellen von Unwerth. Weitere Juroren sind Ulrich Reitz sowie Gerhard Steidl.

Um am Wettbewerb teilnehmen zu können, müssen journalistische Arbeiten eingeschickt werden. Die Arbeiten müssen deutschsprachig geschrieben sein und in diesem Jahr in einer Zeitung bzw. auf einer Onlineseite, die beide jeweils in deutscher Sprache erscheinen, publiziert worden sein.

Die journalistischen Werke können neben den am Wettbewerb teilnehmenden Autoren bzw. Fotografen auch von deren Kollegen bzw. der Leserschaft eingereicht werden. Mitte Januar nächsten Jahres ist Einsendeschluss. Zur Preisverleihung kommt es Anfang Mai 2009 in Hamburg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Start, Wettbewerb
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?