17.11.08 15:59 Uhr
 351
 

Keine akute Grippewelle in Sicht

In den Medien wurde bereits über eine akute Grippewelle berichtet. Die Sprecherin des Robert-Koch-Instituts konnte diese Berichte abmildern. Es wären nur vereinzelte Fälle, aber von einer Grippewelle kann noch nicht die Rede sein.

Für Menschen ab 60 und chronisch kranke Patienten ist eine Grippeschutzimpfung ratsam.

Selbst im November macht eine Schutzimpfung Sinn, da meist erst zu Jahresbeginn die Grippewelle zum Ausbruch kommt. An Grippe sterben in Deutschland im Schnitt 5.000 bis 8.000 Menschen im Jahr.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Grippe
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2008 15:38 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessantes Thema. Hier bestätigt sich, dass besonders für ältere Menschen und chronisch Kranke die Grippeschutzimpfung wichtig ist.
Kommentar ansehen
17.11.2008 16:07 Uhr von Sparx_
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
In welchen Medien: ich habe weder in der zeitung noch im TV von einer Grippewelle gehört.
Kommentar ansehen
17.11.2008 16:31 Uhr von Okonomiyaki
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ebenso wichtig ist es für alle, die im Dienstleistungssektor arbeiten...
Kommentar ansehen
17.11.2008 20:14 Uhr von NetCrack
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Haben die die Daten von Google ;)
Kommentar ansehen
23.11.2008 21:22 Uhr von Eis-Tee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht böse gemeint: aber schreib doch lieber eine News falls eine Grippewelle in Sicht ist ;-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?