17.11.08 15:26 Uhr
 190
 

Mehrere Wohnungseinbrüche in Ratingen an einem Tag

Am vergangenen Freitag kam es in Ratingen mehrere Male zu Einbrüchen in verschiedenen Tageswohnungen. Die Anzeigen der Einbrüche wurden bis Freitagabend bei der Polizeibehörde Ratingen gemeldet und sind inzwischen in Bearbeitung.

Unter anderem brachen unbekannte Täter durch ein Badezimmerfenster in eine Erdgeschosswohnung ein und stahlen Schmuckstücke und Barmittel. In einem weiteren Fall wurde von den Tätern eine Geldkassette mit Sammlermünzen gestohlen. Bei einem dritten Einbruchsdelikt wurde nur Geld entwendet.

Die Polizei-Ermittler sind nun der Hoffnung, dass Augenzeugen bzw. die Bevölkerung sachdienliche Angaben zu den Einbrüchen machen kann.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tag, Wohnung, Ratingen
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2008 15:57 Uhr von Barracuda
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
es sieht so aus: als würden die Einbrüche in Ratingen zu einem Dauerproblem werden. Seit Wochen liest man fast täglich solche Meldungen in der Tagespresse. Aber wen wundert´s? Das Klientel ist bekanntlich besser "betucht" als in anderen umliegenden Städten. Als Einbrecher würde ich mir auch Ratingen aussuchen, vermutlich Lintorf oder Breitscheid ;-)
Kommentar ansehen
17.11.2008 17:26 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was sindn: Barmittel? Kann man damit dann ne Bar aufmachen? So mit Cocktails und so? xD

Nee schon klar, was damit gemeint ist, war nur mein 1. Gedanke. Hoffentlich kriegen die die Räuber bald, damit nicht noch mehr verschwindet.

Habe mal wo gelesen, dass man mittlerweile Kinder ausm Ostblock als Diebe ausbildet, denn die sind a) keine Deutschen und b) strafunmündig. Krass, oder?
Kommentar ansehen
17.11.2008 17:58 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überwachungskameras und Alarmanlagen: Vielleicht sollte man sich zu Weihnachten sowas mal gönnen.
Die wenigsten haben sowas. Dabei kostet das heute nicht mehr die Welt.
Für 1000 EUR kriegt man schon einen gewissen Schutz.
Auch Tresore, die nicht wegzuschaffen sind, wären eine gute Investition. Entweder Einbautresore oder mehrere hundert kg schwere Tresore.
Wenn hinterher Bargeld, Schmuck und teure Elektronikgeräte weg sind, ärgert man sich, daß man es soweit hat kommen lassen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?