17.11.08 15:12 Uhr
 2.362
 

Ungarn: Forscher bestätigen Chaos-Verhalten von Pendeln

Einem Forscher-Team aus Ungarn ist es gelungen, die "Hubbardsche Gleichung" zu bestätigen. Diese beschreibt, dass sich ein Pendel, das regelmäßig angestoßen wird und einer Reibung ausgesetzt ist, sich unberechenbar verhält.

Das vierköpfige Mathematiker-Team erbrachte damit den Beweis für eine mittlerweile jahrzehntelange mathematische Hypothese.

Die genauen Resultate wurden in der Fachzeitschrift "SIAM Journal on Applied Dynamical Systems" publiziert.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Chaos, Ungarn, Verhalten
Quelle: www.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2008 15:11 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte ich nicht gedacht. Das sieht wie ein völlig geordneter Vorgang aus. Aber in der Chaostheorie gibt es ja bekanntlich einige Vorgänge, die nach außen hin geordnet wirken und dennoch chaotisch verlaufen.
Kommentar ansehen
17.11.2008 16:09 Uhr von _Spessi_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich sehr interessant aber leider kenn ich mich damit zu wenig aus, um eine Vermutung aufstellen zu können, an was das liegen könnte.
Vielleicht hat ja jemand von euch eine Meinung was das sein könnte. Interessant wäre zu wissen, inwiefern da z. B. die Anziehungskraft vom Mond eine Rolle spielen könnte - die sorgt ja auch für Ebbe und Flut. Oder wäre das für sowas zu schwach?
(Fragen über fragen ;))
Kommentar ansehen
17.11.2008 17:57 Uhr von Smudo77
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
würde mich ja schon interessieren: was es mit dieser Hubbard Gleichung auf sich hat. Die Quelle gibt da aber genauso wenig her wie die News. Und ob das einfache Pendel mit dem Attraktor-Modell von Rössler vereinbar ist ...

:-)
Kommentar ansehen
17.11.2008 19:07 Uhr von RupertBieber
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
absoluter Unsinn entschuldigt bitte, dass ich mich da einmische...

....das würde heissen, wenn ich in Baghdad einem GI das Gehirn rausblase, es im Kongo in Frühling regnen wird....?

oder wenn ein Pendel angestossen wird und zwischenzeitlich ein Erdbeben stattfindet, ich nicht mehr vorhersagen kann, was das Pendel machen wird....?

ja genau...deswegen steh ich morgens um 06.00 auf und füttere die Tauben...genau deshalb....!!

jetzt versteh ichs.....
Kommentar ansehen
17.11.2008 19:28 Uhr von Alice_undergrounD
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@RupertBieber: ähm ja. ungefähr so ähnlich.
also geniess das taubenfüttern noch, bald werden sie dich füttern und zwar mit tabletten xD
Kommentar ansehen
17.11.2008 20:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@RupertBieber du verstehst das falsch. Wenn das Pendel (einer Uhr) zwischen 6 Uhr und 7 hin- und herpendelt (deine Aufstehzeit) - kann man mathematisch nicht vorraussagen wann es 6:30 Uhr ist (deine Zeit zum Füttern deiner Tauben).

Oder mit ganz einfachen Worten:
Das Hubbard-Modell ist das einfachste Modell, an dem man das Zusammenspiel von kinetischer Energie, Coulomb-Abstoßung, Pauli-Prinzip und Bandstruktur studieren kann. Trotz seiner einfachen Struktur ist es jedoch bisher nicht gelungen, die exakte Lösung dieses Modells, außer in den Grenzfällen von einer und unendlich vielen Dimensionen, zu finden (Wikipedia).
Deshalb ein sehr interessantes Experiment.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestagswahl: Einzige Regierungsoption scheint Jamaika-Koalition
Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?