17.11.08 14:58 Uhr
 4.098
 

Indien: Handy-Klingelton führt zu 85 Millionen mehr verkauften Kondomen

Eine clevere Idee hatte die Wohltätigkeitsorganisation "BBC World Service Trust India". Mit einem ungewöhnlichen Handy-Klingelton ist es dort gelungen, den Kondomverkauf um 85 Millionen verkaufte Stück in einem halben Jahr zu steigern.

A-Capella singt ein professioneller Sänger immer wieder "Kondom, Kondom!" und der Klingelton ist kostenlos auf einer Internetseite downloadbar. Die Direktorin der Organisation ist mit der Kampagne sehr zufrieden, da das Kondom nun eine breitere Akzeptanz in der Öffentlichkeit hat.

Damit die Zahl der HIV-Infizierten in Indien in Zukunft nicht weiter ansteigt, ist auch schon die nächste Werbekampagne geplant. Ein Hund mit Namen "Kondom" wird in Spots die Hauptrolle spielen. So will man den jährlichen Kondomverkauf in Indien langfristig von 1,7 auf drei Milliarden steigern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Million, Handy, Verkauf, Indien, Kondom, Klingelton
Quelle: www.schlaunews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2008 15:27 Uhr von ConnySan
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Gute Idee !! Hier gibts ja jedes Jahr neue Spots im Funk, Tv, Kino und in den Printmedien.
Leider hat sich hier alles normalisiert, das die meisten es schon als Normal ansehen wenn se HIV haben. Den die meisten sind ja noch der Meinung das es heilbar ist.
Kommentar ansehen
17.11.2008 16:00 Uhr von de_waesche
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ connysan: was du meinst ist bestimmt die tatsache, dass immer mehr leute aids und hiv verharmlosen. aber normal wird das sicherlich niemand betrachten. wäre ja schlimm, wenn wir hier einen hiv-infizierten bevölkerungsanteil von 20-25% hätten wie in einigen afrikanischen staaten.
das problem liegt in deutschland vielmehr in der mangelnden aufklärung über die krankheit und die damit einhergehende verharmlosung. dazu tragen auch nicht unwesentlich die nachrichten über vermeintliche heilmittel bei.
Kommentar ansehen
17.11.2008 18:00 Uhr von Springbok
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Idee fruchtet: wär das saugut. Das Handy ist weit verbreitet, sogar die Masai in der Masai Mara in Kenia, "Buschleute" im Volksdeutsch, verwenden Handys und handeln damit im Nationalpark (sie verkaufen Simkarten und Guthaben an die Touristen). Sprich, man erreicht so eine Menge Menschen und sollte das in diesen "Kriesengebieten" wie dem westlichen als auch Zentralafrika, Indien, Indonesien und China versuchen, so sehr wie möglich zu verbreiten, wenn jene Nachricht wahr ist.
Kommentar ansehen
17.11.2008 22:18 Uhr von shortbread
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wo gibts das lied zum anhören?
Kommentar ansehen
17.11.2008 23:38 Uhr von PapaSchlumpf_
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das klingt ja schön und gut, doch allzu effizient war die Idee nun auch wieder nicht.
85 Millionen mehr verkaufte Kondome sind bei 1,7 Milliarden ziemlich exakt ein halbes Prozent.
Ist das wirklich viel?
Könnte also genauso gut eine zufällige Schwankung in den Verkaufszahlen sein...

Aber natürlich, das Ziel ist löblich und wenn solche Zahlen für etwas Publicity sorgen, um das Ganze weiter zu fördern - warum nicht ;)

Man sollte solche Zahlen aber trotzdem erst mal kritisch betrachten, bevor man in übermäßige Euphorie ausbricht...
Kommentar ansehen
18.11.2008 01:05 Uhr von sOKu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@papaschlumpf: 85 mio. / 1,7 mrd. = 5 Prozent
Kommentar ansehen
18.11.2008 09:25 Uhr von Andy666
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
auch falsch: sind 10% da die steigerung sich über ein halbes jahr erstreckte
Kommentar ansehen
18.11.2008 13:49 Uhr von Becksbecca
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Doggy Style Ein Hund mit dem Namen "Kondom"...?
Kommentar ansehen
18.11.2008 14:06 Uhr von de_waesche
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es sind 1,2 milliarden inder, wo nehmt ihr die zahl her?
Kommentar ansehen
19.11.2008 03:38 Uhr von StYxXx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant dass das so gut funktioniert.

Bei den Werbungen, die in Deutschland vor allem an Bahnstationen aushängen glaube ich nicht, dass die irgendwen dazu bringen, sie zu nutzen. Akzeptiert sind Kondome an sich ja, sie zählen nicht als etwas schlimmes. Aber auch wenn die Bilder mit Früchten teils amüsant sind, animieren sie mich nicht dazu, beim Sex daran zu denken. Kondome nehme ich doch eher wegen Krankheiten und weil ich gelernt habe, dass es diese gibt und viele eben nicht heilbar sind, wie manche denken. Viele sind ja nichtmal groß bekannt. HIV ok - und weiter? Denke bei sowas muss man ganz anders rangehen. Obst macht Kondome nicht cool und sowieso: Wo ist ein richtiges Argument in den Werbungen? Vielleicht sind da eher schockierende Werbungen effektiver (nicht übertrieben, es geht auch dezent, sogar recht subtil). Zumindest in Deutschland. In anderen Ländern sieht das wieder ganz anders aus. Aber nur eine persönliche Meinung ;)
Kommentar ansehen
19.11.2008 12:03 Uhr von J-o-h-a-n-n-e-s
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jonglieren ist was für Clowns aber nicht wenn es um Zahlen geht.

1. Gibt es, wie bereits richtig angemerkt, "nur" 1,2 Milliarden Inder.

2. Auf dieser Grundlagen entsprechen 85 Millionen dann knapp 7% der Bevölkerung.

3. Sollte man nicht vergessen, dass knapp ein Drittel (400 Mio.) der Bevölkerung jünger ist als 15 Jahre und somit (im Normalfall) noch wenig mit Geschlechtsverkehr zutun hat.

4. Führt dies dazu, dass etwa 10,5% der RELEVANTEN Bevölkerung 1 (EIN) Kondom mehr gekauft haben.

Soviel zur Statistik.
Ich frage mich nur, was sie gegen Infektionen durch offene Wunden oder schmutziges Fixbesteck machen wollen... Ne Katze mit dem Namen "Drugs are Bad"?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?