17.11.08 12:42 Uhr
 14.236
 

Niederlande: Mann, der mehrfach ein Pony vergewaltigte, wurde freigesprochen

Tierschützer in den Niederlanden sind erschüttert über den Fall eines Mannes aus der Provinz Friesland, der ein Pony dutzendfach vergewaltigt hatte. Der Mann wurde zwar aus diesem Grunde angeklagt, musste jedoch freigesprochen werden, die Begründung dafür liegt in der niederländischen Rechtssprechung.

Denn die kennt kein Verbot der Sodomie, ein entsprechender Gesetzentwurf ist zwar bereits vor Monaten dem Oberhaus des niederländischen Parlaments zur Abstimmung vorgelegt worden, die Verabschiedung des Gesetzes gegen die Vergewaltigung von Tieren ist jedoch noch nicht erfolgt.

Dagegen läuft nun die Stiftung zur Bekämpfung von Gewalttaten gegen Tiere Sturm. Der Vorsitzende der Stiftung, Henk ten Napel, meinte zum Thema des fehlenden Gesetzes: "Angesichts dessen ist es kein Wunder, dass die Niederlande die zweifelhafte Ehre haben, der größte Produzent von Tierpornos zu sein."


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Vergewaltigung, Niederlande
Quelle: www.oe24.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2008 12:46 Uhr von inept_aider
 
+63 | -24
 
ANZEIGEN
...passt der Spruch: " Is das ne´ geile Stute"
:P
Kommentar ansehen
17.11.2008 12:50 Uhr von karsten77
 
+63 | -15
 
ANZEIGEN
Ich könnte kotzen, es ist ungemein ekelig, was der Kerl da angestellt hat. Ich frage mich allerdings, ob das Tier überhaupt etwas davon gemerkt hat.
Kommentar ansehen
17.11.2008 12:51 Uhr von anderschd
 
+33 | -8
 
ANZEIGEN
Leute gibts Man sollte es nicht glauben, zu was der Mensch fähig ist.
Kommentar ansehen
17.11.2008 13:10 Uhr von Lustikus
 
+29 | -16
 
ANZEIGEN
in Deutschland: ist Sodomie ebenfalls legal!
Kommentar ansehen
17.11.2008 13:11 Uhr von borgworld2
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
Leider steht nirgends drin was da mit "Vergewaltigung" gemeint ist.
Hätte sich das Tier wehren können?
Von daher würde ich mir da kein Urteil erlauben bis ich die Fakten kenne.
Sex mit Tieren ist in den Niederlanden wie erwähnt wurde legal und solange es den Tieren auch gefällt, muss ich sagen, wenn er will soll er doch.
Kommentar ansehen
17.11.2008 13:12 Uhr von anilingus
 
+14 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.11.2008 13:14 Uhr von dapeppi
 
+19 | -15
 
ANZEIGEN
ich finde es erstaunlich welche bekloppten Hirne auf der Welt so rumlaufen. Es ist mir immer wieder unerklärlich, welche perversen Gedanken von "Menschen" entwickelt werde.
Kommentar ansehen
17.11.2008 13:14 Uhr von AugenAuf
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Bahh Normalerweise sage ich immer, jedem das seine aber wie pervers kann man sein.....
Kommentar ansehen
17.11.2008 13:40 Uhr von pana90
 
+16 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.11.2008 13:46 Uhr von matthiaskreutz
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Naja: Ist bekloppt aber das Pony merkt das sicher fast nicht. Also keine Tierquälerei nur eklig. Ab in die Klapse und jede Menge Ritalin und Hängolin. Kastrieren wenn es nicht besser wird. Der leidet sonst nur wenn keine Koppel in der Nähe ist.
Kommentar ansehen
17.11.2008 13:46 Uhr von Lustikus
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@pana90: mal GAAANZ ruhig!

Das war nur ein Hinweis für die Leute, die über die Niederlande meckern - es ist hier ebenfalls legal da braucht man nicht zum Nachbarland zu schielen.

Interpretiere bitte nicht sofort irgendeine Meinung oder Neigung in einen so kurzen Kommentar, wo nichts dergleichen drinsteht!

Und was das "paaren" angeht - so verurteile bitte ebenfalls jeden Hund, der mir am Bein rammelt, jedes Huhn, das auf ein Karnickel steigt und jeden Schwan, der sich in ein Tretboot verliebt - SO EIN QUATSCH!
Kommentar ansehen
17.11.2008 13:58 Uhr von ZTUC
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Sodomie: Sodomie gab´s schon immer. Der Schäfer und seine Herde... etc.pp.

So lang ein Tier dadurch nicht zu Schaden kommt, seh ich da auch kein Problem, selbst wenn ich´s eklig finde, aber ich finde auch Sex unter Männern eklig, verbieten würde ich das aber dennoch nicht.
Kommentar ansehen
17.11.2008 14:04 Uhr von disturbed_one
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
irgendwie musste ich lachen... schande über mich!
Kommentar ansehen
17.11.2008 14:12 Uhr von Lustikus
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
is auch lustig: bei den Prengeln der Hengste muß sich das doch angefühlt haben wie die berühmte Salami in der Turnhalle ;-)
Kommentar ansehen
17.11.2008 14:34 Uhr von Marcian25
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
loool: Wie Hammer ist das denn!?
Muss das Pony jetzt zum Psychologen?
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das Pony irgendwas spürte, anonsten hätte es doch mal kurz nach hinten ausgetreten.
Kommentar ansehen
17.11.2008 14:58 Uhr von kingoftf
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Zumindest: hat der sein Pony nicht 24 Jahre im Keller eingesperrt...

Kranke Welt...
Kommentar ansehen
17.11.2008 15:08 Uhr von bpd_oliver
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Tja, Holland, wo Männer noch Männer sind...und Pferde Angst haben *g*
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
17.11.2008 15:20 Uhr von FrontFloater
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn´s die Tieren nicht stört? Die gleiche sinnfreie Schutzbehauptung kennen wir ja auch schon hinlänglich bei sexuellem Missbrauch von Menschen...hat sich ja nicht gewehrt!
Nur weil sich ein domestiziertes Tier, das dem Menschen gegenüber gutartig ist, nicht zur Wehr setzt, bedeutet das nicht, daß ihm der Missbrauch nichts ausmacht. Auch die Theorie, einem Pferd (oder gar Pony, an ein richtiges hat er sich ja nicht getraut) könnte dabei ja nichts passieren, ist Blödsinn. Geht mal in Tierheime und Tierkliniken. Es gibt leider auch hier mehr als genug Beispiele solcher kranken Zeitgenossen, und in den meisten Fällen schwere Verletzungen der Tiere, AUCH bei Pferden.
Manchmal denke ich mir, es wäre wirklich das Beste, meinen Pferden grundsätzlich beizubringen, nach allem, was sich von hinten zu sehr nähert, vorsorglich erstmal ordentlich zu treten. Damit liessen sich zumindest Wiederholungstäter nahezu ausschliessen.
Dumm, nur, daß sich dann gerade diejenigen, die hier mit "hat sich ja nicht gewehrt, tut ja nicht weh" argumentieren, ganz schnell über "gefährliche Tiere" aufregen.

Ist es nicht erstaunlich, wie empfindsam wir sein können, wenn es um auch die die geringste Einschränkung unserer Rechte geht, wie nachlässig aber andererseits die Rechtsprechung in ach so aufgeklärten Ländern ist, wenn es um die Rechte anderer Lebewesen geht? Es geht hier doch nicht um die Frage ob wir verbieten wollen, was wir als eklig empfinden, sondern wie weit unser Eingriff in die Selbstbestimmtheit anderer Lebewesen gehen darf.
Ich bin beileibe kein militanter Tierschützer und auch kein Vegetarier, aber es sollte selbstverständlich sein, auch ein Tier heute nicht mehr als Gegenstand zu betrachten und vermeidbares,sinnloses und vorsätzliches Leid, das von Menschen zugefügt wird, auch zu ahnden.

Dabei ist es mehr als egal, ob es Sodomie schon immer gab. Auch die Unterdrückung der Frau, bis hin zur Vergegenständlichung, oder Vergewaltigung als probates Mittel der Unterwerfung gab es schon immer. Dennoch hat sich die aufgeklärte Gesellschaft irgendwann dazu entschieden, solches Verhalten zu ächten und unter Strafe zu stellen. Tierschutz und der Schutz der Rechte von Tieren hat einfach noch immer nicht den nötigen Stellenwert, seine politische Durchsetzung ist nicht medienwirksam genug, sonst wäre Straffreiheit für solche Übergriffe längst nicht mehr möglich.
Kommentar ansehen
17.11.2008 15:28 Uhr von Vice_dear
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@pana90: HAHAHA Adam und Eva LOL
Kommentar ansehen
17.11.2008 16:06 Uhr von xenonatal
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
jaja der böse MENSCH: schon mal davon gehört das Elefanten auch Nashörner "Vergewaltigen" ?
Nein ? Ein weiteres Zeichen für eine eingeschränkte Sichtweise.
Nicht missverstehen - natürlich bin ich dagegen das Lebewesen gequält werden. Ob nun Mensch oder Tier. Doch so mancher Tierfreund tut seinem Liebling schlimmer Sache an als Sex.
Alleine die Art der Tierhaltung ist oft bedenklich. Und wer nicht grade Vegetarier ist sollte ganz vorsichtig sein mit seiner Bi-Moral.
Kommentar ansehen
17.11.2008 16:17 Uhr von psycoman
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
na und? Also wo ist das Problem? Wenn das in den Niederlanden nicht strafbar ist, hat er sich doch auch nicht gegen das Gesetz verstoßen.
Wwenn es nicht sein Pferd war, könnte ihn doch sicher der Besitzer wegen, keine Ahnung, Sachbeschädigung anzeigen, denke ich.

Jaja, ich weiß, Tiere sind keine Sachen aber meinetwegen kann er jeden Tag fünf Pferde vergewaltigen.

Besser das, als wenn er sich an Menschen vergeht und das nächste Mädchen nen psychischen Knacks weghat, wegen so einem gestörten.

Mir erschließt sich auch nciht, wie man auf die Idee kommt Sex mit Tieren zu haben, aber naja, wer das braucht, bitte. *igitt*.

Danke fürs minus.
Kommentar ansehen
17.11.2008 16:18 Uhr von beidl
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
wie kann ein Mann ein Pony: vergewaltigen? Diese Tiere sind größer und stärker als ein Mann. Wenn dann hatte er Sex mit dem Tier, vermute aber das Pony wird´s nicht dermaßen gestört haben, sonst hätte es das nicht mit sich machen lassen. (Was nichts daran ändert dass diese Triebe krank sind!)
Kommentar ansehen
17.11.2008 16:32 Uhr von Cobalt27
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
mal was anderes: was sagt ein indianer der vom friseur kommt ?

"mein pony ist weg "
Kommentar ansehen
17.11.2008 16:44 Uhr von darkdaddy09
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
der soll nen Job als Bonus: für seine gute Arbeit bekommen und zwar als Tierpfleger!
Kommentar ansehen
17.11.2008 16:55 Uhr von mustermann07
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Mann, der mehrfach ein Pony vergewaltigte, wurde von Hengst vergewaltigt... Das wäre mal eine nette Schlagzeile.....

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?