17.11.08 09:15 Uhr
 1.298
 

Ackermann: Vergütungssystem der Banken muss überdacht werden

Der Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, räumt Versäumnisse der Banken bei ihren Verdienstsystemen ein. Es sei zu stark auf Erträge und zu wenig auf den Gewinn geschaut worden. Bei seiner Bank könne das System eventuell von kurz- auf langfristigen Erfolgsvergütungen umgestellt werden.

Anders als noch beim Start des Bankenrettungspakets räumt nun auch Josef Ackermann ein, dass die Deutsche Bank staatliche Hilfen in Anspruch nehmen könne, sollte sie den Kapitalbedarf nicht mehr günstig am Markt decken können. Er möchte Wettbewerbsnachteile für die Deutsche Bank ausschließen.

In der "Welt am Sonntag" meinte Ackermann, die Krise sei noch lange nicht ausgestanden. Zwei bis drei Jahre könne es noch dauern, bis sich der Finanzmarkt wieder stabilisiere. Die am Rekordgewinn vom Vorjahr orientierten Gewinnvorstellungen der Deutschen Bank revidierte er für 2008 nach unten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katzee
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Josef Ackermann, Acker, Vergütung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Josef Ackermann will umstrittene Boni aus Solidarität mit Kollegen haben
Finanzchef nicht in den Suizid getrieben: Untersuchung entlastet Josef Ackermann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2008 10:47 Uhr von instru14
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ackermann: Vergütungssystem: Allen voran sein Vergütungs-"System". Jetzt wo der Herr zugeben muss dass auch die Deutsche Bank Geld vom Staat braucht. Vielleicht könnte man sein "System" ja auch umschreiben mit ... Wie stopfe ich mir am schnellsten die taschen voll ......-System.
Kommentar ansehen
17.11.2008 11:45 Uhr von maki
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Falsch, "V"mann! Nicht das Vergütungssystem, sondern das Strafrecht für solche Schmarotzer wie Euch!
Kommentar ansehen
17.11.2008 12:24 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: - "Nicht das Vergütungssystem, sondern das Strafrecht für solche Schmarotzer wie Euch!"

Richtig! Sonst schreien diese Leute doch auch immer nach gleichen Möglichkeiten, wie in den USA (zumindest wenn´s um Verdienste und Freiheiten geht). Also warum nicht auch deren durchaus strenges Strafrecht in Wirtschaftsstraftaten und Mißmanagement übernehmen?
Kommentar ansehen
17.11.2008 13:14 Uhr von skipjack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vergütungssystem der Banken muss überdacht werden: meint Ackermann...

>Alleine für solch eine Aussage, gehört er auf den Acker geschickt...

>>Meine Aussage dazu lautet:
Vergütungssystem der Banken muss geändert werden, mehr Haftung für alle Beteiligten...
Kommentar ansehen
17.11.2008 13:38 Uhr von Urbanguerilla
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Finde es lustig wenn die Leute glauben das ganze Geld der Welt verschwindet auf den Konten der Manager. Es stimmt es ist unerhört wieviel die Typen verdienen, aber das passiert weil das System es einfach zulässt. Wir doktorn an Symptomen rum aber anscheinend werden wir nie das Heilmittel finden.

Wir müssten unsere ganze Geldordnung umstrukturieren, das Geldschöpfen wieder in staatliche Hände bringen und den Zinseszins in Ketten legen.
Aber leider wird das eigentliche Problem von den Medien und den Volksvertretern totgeschwiegen. Die Leute denen die Welt nämlich wirklich gehört, die wollen nicht das wir die Problematik erkennen. Wir sind nichts weiter als Sklaven. Wir gehören irgendwelchen mächtigen Leuten.

Es wird langsam mal Zeit auf die Straße zu gehen.
Kommentar ansehen
17.11.2008 14:19 Uhr von Karl-Marx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.11.2008 15:12 Uhr von walddichte
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vergütungen: der Bankvorstände, wie auch der Aktien-Unternehmen müssen von den Anteilseignern, also den Aktionären festgelegt werden.
Wer gute Gewinnen erzielt hat auch einen guten Bonus verdient, wer jedoch das Unternehmen in den Dreck fährt, bekommt diesen nicht.
Bei Banken, die nicht börsennotiert sind muß per Gesetz, bzw. von den Aufsichtsräten das Gehalt bestimmt werden.
Kommentar ansehen
17.11.2008 22:54 Uhr von bollermichel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der: Ackermann bekommt wohl kalte Füße!!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Josef Ackermann will umstrittene Boni aus Solidarität mit Kollegen haben
Finanzchef nicht in den Suizid getrieben: Untersuchung entlastet Josef Ackermann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?