16.11.08 22:44 Uhr
 585
 

Eishockey/DEL: Todkranker Robert Müller stand im Tor der Kölner Haie

ShortNews berichtete bereits über den Eishockey-Spieler Robert Müller (28 Jahre/Kölner Haie), der an einem unheilbaren Gehirntumor leidet.

Müller, der auch für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft das Tor hütet, kam im Spiel gegen die Nürnberg Ice Tigers rund acht Minuten zum Einsatz. Köln gewann 5:1.

13.000 Besucher, die sich im Stadion eingefunden hatten, standen auf, als Müller auf den Platz kam. Er wurde von Mannschaftskameraden zum Tor begleitet. "Ich danke Clayton Beddoes dafür. Es zeigt, was für ein Mensch er ist", so Müller.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Köln, Eishockey, Tor, DEL
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Rad: Sprint-Star Marcel Kittel wechselt zum Team Katjuscha-Alpecin
Fußball: BVB-Star Raphaël Guerreiro muss 90.000 Euro wegen Fahrerflucht zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2008 22:50 Uhr von anderschd
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Da bin ich immer: im rätseln, wie ich auf solche News reagieren soll. Ich kann mich einfach nicht damit anfreunden, das Menschen die im Mittelpunkt der Öffentlichkeit stehen, mehr Aufmerksamkeit erfahren als "Normalos" mit gleichen oder ähnlichen Schicksalen. Und davon gibt es sicher genug.
Kommentar ansehen
17.11.2008 00:29 Uhr von Lornsen
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
TROTZDEM !!! Es macht uns sensibel für die Menschen, die auch an dieser Krankheit leiden; und auch sterben werden.

Ich kann Robert Müller nur zurufen: Mach Dir keine Sorgen, der Tod ist nicht das Ende. Nur das Sterben bereitet Streß.
Wie auch die Geburt.
Kommentar ansehen
17.11.2008 08:35 Uhr von Haecceitas
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Lornsen: Sollte er das hören, würdest du wahrscheinlich einen Puk ins Gesicht bekommen!

Zur News:
Zweifellos eine schöne Geste!
Kommentar ansehen
17.11.2008 09:09 Uhr von clownie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sein Traum wieder auf das Eis zurückzukehren, ging endlich in Erfüllung.

anderschd hat nicht ganz Unrecht, aber solche Leute stehen nunmal in der Öffentlichkeit... Wären wir was besonderes würden wir auch in der Öffentlichkeit stehen, aber wir sind halt nunmal die "Normalos".
Kommentar ansehen
17.11.2008 09:38 Uhr von DirtySanchez
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Nur das Sterben bereitet Streß."
ja wenn das sterben nicht wäre könnte der tod so spaßig sein.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Touristen nehmen für Selfies Delphinbaby aus Meer - Es stirbt danach
Kreta: Eltern wollen Kinder retten und ertrinken selbst
Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?