16.11.08 21:49 Uhr
 1.061
 

Wikipedia nach Sperrung stärker als vorher - Spendenrekord

Der frühere Stasi-Mitarbeiter und jetzige Linken-Politiker Lutz Heilmann hat mit seiner teilweise erfolgreichen Sperrung des Online-Lexikons seinem Kontrahenten sogar einen Gefallen getan.

Eine Spendenflut traf nämlich bei dem deutschen Förderverein "Wikimedia" ein. Von den normalerweise durchschnittlich 3.000 Euro täglich schnellte die Spendensumme am Samstag auf 16.000 Euro in die Höhe.

Inzwischen betrachtet Heilmann seinen Zwist mit Wikipedia als erledigt, da Wikipedia die vermeintlichen kontroversen Artikel größtenteils entfernt habe, die seine Persönlichkeitsrechte verletzt haben sollen.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spende, Sperrung, Wikipedia
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2008 20:31 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht, über 13.000 Euro mehr Spenden! Allerdings wird es sich wohl nicht etablieren, es wird wohl bei einer kurzzeitigen Spendenbereitschaft bleiben.
Kommentar ansehen
16.11.2008 22:46 Uhr von Yoshi5000
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
vielen Dank Herr Heilmann!
Kommentar ansehen
17.11.2008 00:12 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.11.2008 04:22 Uhr von retiari
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte bei Wikipedia nie das Gefühl das unwahrheiten verbreitet werden , im gegenteil ist durch die gegenseitige weltweite Kontrolle das ganze System sehr sicher.
Vertraue mehr Wikipedia als einem Lexikon aus nem Buchladen das von ner verhältnismässig kleinen Redakteurengruppe geschrieben wurde.
Hoffe es spenden noch mehr Leute ,ist für mich das Nachschlagewerk nummer EINS.
Kommentar ansehen
17.11.2008 05:20 Uhr von Hallo 2400
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Spendet für arme und nicht für: solchen Schwachsinn.Ich habe gedacht die welt bricht auseinander überall dieser Mist das die Seite gesperrt ist na und seit ihr abhängig von der Steite oder was so ein Aufwand wegen derSeite der Betreiber dieser Seite hatt sein Schäfchen schon im Trocken
Kommentar ansehen
17.11.2008 09:44 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab das deutsche Wikipedia das ganze Wochenende durch erreicht, da war gar nichts gesperrt.
Kommentar ansehen
17.11.2008 09:56 Uhr von s8R
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
artefaktum: bistn held.
Bist sicher der Einzige der de.*.org entdeckt hat.

Und an Pitbullowner:
Dein Name sagt alles, du brauchsts garnich verwenden, bei dir kommt eh nix bei raus.
Kommentar ansehen
17.11.2008 13:36 Uhr von specQ
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wiki: ich bin Altenpfleger in einer Rehaklinik, um täglich die Mediaktion für die Patienten zu stellen benutze ich Wikipedia täglich. Da meist nur Wikstoffe von den Ärtzen verordnet werden und es ewig viele Hersteller gibt, erleichtet Wikipedia die suche nach Handelsnamen der Medikamente erheblich.

Die Rote-Liste jedes mal zu durchblättern dauert hingegen 10x so lange.
Kommentar ansehen
17.11.2008 15:28 Uhr von intuitiv7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da frage ich mich wie ein ex stasi-mitarbeiter politiker werden kann, da könnte man hitler auch als bundespräsident nehmen...
Kommentar ansehen
18.11.2008 15:31 Uhr von papa-schlumpf1970
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: So wie ich das mitbekommen habe, wurde wikipedia gar nicht abgeschaltet, sondern nur die suchseite (da die sich auf einem deutschen server befand). wenn wikipedia solch eine struktur hat und ein gericht kein einfluß auf einzelne beiträge hat, dann ist das ärgerlich.

obwohl ich wikipedia gern nutze:
auch wikipedia muß sich an urheber-, persönlichkeits- und viele andere rechte halten,
zumal in diesem fall das gericht die einstweilige verfügung eindeutig bestätigt hat !

von daher sollte wikipedia ein paar bessere kontrollinstitutionen einbauen, da dies ja nicht der erste fall war.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?