16.11.08 20:08 Uhr
 755
 

Kreditanstalt für Wiederaufbau meldet Milliardenverluste

In den ersten neun Monaten ist die staatseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) tief in die Verlustzone gerutscht. Offenbar waren auch Experten von der Höhe der angelaufenen Verluste überrascht. Der Bilanzverlust für die ersten drei Quartale 2008 soll bei 1,8 Milliarden Euro liegen.

Wie das Handelsblatt im Vorfeld der Bekanntgabe der Bilanzzahlen erfahren haben will, sei dies vor allem auf die Übernahme von Risiko-Wertpapieren der IKB Bank zurückzuführen. Auch die "Pannen-Überweisung" der KfW Bank an das US-Investmenthaus Lehman Brothers habe das Ergebnis beeinflusst.

Die unerwartet hohen Quartalsverluste führen nun dazu, dass die KfW ihre Bilanzzahlen in den kommenden Tagen präsentieren will. Üblich ist dies eigentlich nur einmal im Jahr bei Vorlage des Geschäftsberichtes für das Gesamtjahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Milliarde, Kredit, Wiederaufbau
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Emmanuel Macron möchte Vermögenssteuer abschaffen
Lufthansa interessiert sich auch für insolvente Alitalia
Piccadilly Circus: Gigantische Werbetafel soll Passanten ausspionieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2008 19:14 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So richtig wundert es nicht. Es ist nur wieder einmal so wie schon häufiger. Es ist nicht nur die Pannen-Überweisung an Lehman, es ist die Verkettung von Umständen und Fehlspekulationen, die der Bank nun zum Verhängnis werden. Ein paar Milliarden aus dem Rettungspaket lassen sich aber bestimmt lockermachen. Die gute Nachricht vorneweg: Die KfW wird nicht pleite gehen, aber wir alle müssen dafür zahlen. Herzlichen Dank dafür, meine Herren Bankmanager.
Kommentar ansehen
16.11.2008 22:04 Uhr von Ingefisch
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Dafür machen sich die Manager die Taschen voll: Die Fettschicht bei dieser Bank verdient sich dumm und dämlich. Und sogarnach vollständigem Versagen bekommt der Oberversager noch 47 000 Euro Rente. Dafür muss unsereins 1200 Jahre einzahlen.
Kommentar ansehen
16.11.2008 22:55 Uhr von Lornsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: warte nur noch darauf, daß Mc Donalds Milliardenverluste meldet.

Selbstverständlich schnürt unsere (unsere?) Regierung
dann ein sogenanntes Rettungspaket.
Kommentar ansehen
17.11.2008 10:03 Uhr von jjhobbytrader
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jeder kann Fehler machen: aber ich frage mich schon, wer hat den Bankenchefs eigentlich ins Gehirn geschissen - so dumm ist nicht mal ein Hilfsschüler. Entwerde werden die geschmiert, oder wir sollten unsere Universitäten in Unitäter umbenennen. Was lernen die eigentlich in ihrem Studium?
Kommentar ansehen
17.11.2008 11:45 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@lornsen. wieso McKotz? scheisse fressen die deutschen doch mit genuss, und verlangen sogar noch nen nachschlag!

es gibt genug leute die alles fressen....nur warum jammert bei Mc. keiner über die unverschämten preise?

und was hat die kreditanstalt gemacht und die verluste zu kompensieren? genau, die studentenkredite im zins ordentlich angehoben! danke deutschland. danke nieten in nadelstreifen. danke angola ferkel!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Fußball-WM-Playoffs ausgelost: Italien muss gegen Schweden ran
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?