16.11.08 19:30 Uhr
 1.122
 

Fußball: Luca Toni unterstützt seinen Ex-Verein

Für den Verein FC Modena spielte Bayerns Luca Toni 32 Mal in den Jahren 1994 bis 1996 und erzielte dabei sieben Tore.

Zurzeit belegt der Verein den letzten Platz der italienischen Serie B und steckt zusätzlich in einer schwierigen finanziellen Situation.

Doch Luca Toni wird dem Verein helfen aus dieser Lage zu kommen. Als Zeichen des Respekts gegenüber der Stadt und dem Verein sieht es der Klub an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_name1
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Verein, Luca Toni
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2008 18:10 Uhr von no_name1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Sache von Luca Toni. Ohne Modena wäre er vielleicht heute nicht so bekannt und erfolgreich. Mal schauen, ob Modena die Situation übersteht.
Kommentar ansehen
16.11.2008 20:14 Uhr von bubabaer
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
top news: Aber ggf. doch mal Korrektur lesen, Sinn und so.
Kommentar ansehen
16.11.2008 21:08 Uhr von SantaKlauts
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
ich versteh mal gar nix...wie hilft er ihnen? was ist passiert?

und der letzte Satz steckt auch voller Rätsel...

"Als Zeichen des Respekts gegenüber der Stadt und dem Verein sieht es der Klub an."

hmmm...


beschissen geschriebene News...Sorry.
Kommentar ansehen
18.11.2008 15:49 Uhr von neWoutsider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: stimme SantaKlauts zwar zu das die News voller Rätsel steckt und wie er schon sagt beschissen geschrieben ist, aber aus der Quelle geht genau so wenig hervor WIE er seinen Ex-Verein unterstützen will. Kurz gesagt: Da hat auch Sport1 schon scheiße gebaut. Nach dem Prinzip "Lieber irgendeine Meldung als Keine"

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?