16.11.08 17:44 Uhr
 74
 

China: Drei Tote durch Tunneleinsturz

17 Verschüttete und drei Tote lautet nach Medienberichten das Ergebnis eines einstürzenden Tunnels in der ostchinesischen Stadt Hangzhou.

Dramatische Szenen müssen sich abgespielt haben, als am Samstagnachmittag ein 15 Meter tiefer und 75 Meter langer Krater eine Straße zerriss. Es wurden ein Bus und zehn weitere Fahrzeuge in die Tiefe gezogen.

30 Personen aus dem Bus konnten noch geborgen werden. Diese Arbeiten wurden aber stark erschwert: Ein Fluss füllte das Loch mit Wasser. Dabei stieg der Wasserstand zeitweise auf bis zu fünf Meter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stuff4all
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, China, Tunnel
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2008 16:49 Uhr von stuff4all
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hätte aber noch einiges mehr passieren können. Aber 3 Tote sind auch schon viel zu viele. Ich hoffe das alle Länder jetzt daraus lernen und ihre Brücken besser kontrollieren, denn so etwas darf nicht passieren!
Kommentar ansehen
16.11.2008 18:16 Uhr von Kioshi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autorenkommentar: Wieso sollten jetzt Brücken besser kontrolliert werden, wenn ein im Bau befindlicher U-Bahn Tunnel in China einstürzt?


Aber mich würde mal interessieren, warum der Tunnel eingestürzt ist, aber die Quelle gibt auch nicht viel dazu her
Kommentar ansehen
16.11.2008 19:29 Uhr von lollo13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"nur" 3: haben die jetzt auch schon Kurzarbeit? Früher ja da haben tausende gegraben.....
Kommentar ansehen
16.11.2008 20:46 Uhr von stuff4all
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kioshi: Ja vielleicht habe ich mich ein bisschen blöd ausgedrückt - Ich meine natürlich auch im Bau befindliche Verkehsrwege/Tunnel/Brücken

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?