16.11.08 13:11 Uhr
 213
 

Erneut verletzte Soldaten bei Anschlag auf die Bundeswehr in Afghanistan

Bei einem erneuten Sprengstoff-Anschlag auf einen Konvoi der Bundeswehr in Afghanistan wurden offenbar zwei Soldaten verletzt. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben von Spiegel Online in der Provinz Baghlan.

Wie Spiegel Online weiter berichtet, haben sich die Taliban gegenüber dem Magazin zu dem Anschlag bekannt. Angaben der afghanischen Polizei zufolge, sollen auch mehrere Zivilisten den Anschlag zum Opfer gefallen sein, darunter auch Kinder.

Der Attentäter soll sich direkt neben dem Konvoi der Bundeswehr mit seinem eigenem Auto in die Luft gesprengt haben. Das Einsatzführungskommando der Bundeswehr bestätigte den Anschlag auf die Einsatzkräfte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Anschlag, Soldat, Bundeswehr
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Venezuela: Diebe stehlen Zootiere, um sie zu essen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2008 14:12 Uhr von Andy3268
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Glückwunsch Taliban: Ihr habe es geschafft einen armen Menschen das Hirn so weich zu kochen um sich für euren Idiotischen Gedanken in die Luft zu sprengen und damit zwei Unbeteiligte Menschen verletzt die euch und euren Verwanden euren Scheiß wieder aufbauen wollen.
Ihr seit ein Selten Feiges Pack und euer Gott wir darüber bestimmt nicht sehr erfreut sein.
Kommentar ansehen
16.11.2008 15:45 Uhr von Dusta
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@gigaschatten: "raus aus dem geldgrab afghanistan!!!"

Genau, so einfach ist das. Alle raus da und die paar Afghanen können wir jetzt guten Gewissens der Willkür und den Gewaltfantasien der Steinzeit-Islamisten der Taliban überlassen.

Überstürzter Rückzug würde keine Verbesserung der Lebensbedingungen der Afghanen herbei führen.
Kommentar ansehen
16.11.2008 16:57 Uhr von Putt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Dusta: Es gibt viele Gegenden auf der Welt mit Menschen die weit schlechtere Lebensbedingungen haben und wo man unsere Hilfe wesentlich freundlicher entgegen nehmen würde als in diesem islamischen Staat.
Kommentar ansehen
16.11.2008 17:37 Uhr von inept_aider
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mmmh...? 11. September: 3.000 tote Amerikaner

US-Invasion im Irak: ca. 1.200.000 tote Iraker (fortlaufend)

Ich denke die Iraker wären ohne uns besser dran.
Kommentar ansehen
16.11.2008 19:56 Uhr von Hans_Solo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll der Schwachsinn?! Von was fuer Anschlaegen ist hier die Rede?!
Fuer die letzten Deppen, die es noch nicht mitbekommen haben, da herrscht KRIEG!
Wir fuehren in Afghanistan einen Angriffskrieg!
Was haben die erwartet? Dass sich die Leute da einfach niederschießen lassen?!
Mann Leute schaltet mal Eure Hirne ein...
Kommentar ansehen
16.11.2008 20:25 Uhr von Andy3268
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Hans: Hab selten so einen Schwachsinn gelesen.
Kommentar ansehen
16.11.2008 22:02 Uhr von maki
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hans: Ignorier die Propagandaopfer einfach. ;-)

Die merkens erst, wenn der Krieg in D angekommen ist.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?