16.11.08 12:18 Uhr
 1.212
 

Aufgrund fallender Ölpreise wandelt der Iran Geldreserven in Gold um

In der Liste der größten Öl-Produzenten liegt der Iran an vierter Stelle. Aufgrund der stark fallenden Ölpreise hat der Staat nun beschlossen, seine Geldreserven in Gold zu investieren, um finanzielle Sicherheit zu erhalten.

Da der Iran aufgrund seines umstrittenen Atomprogramms politisch fast isoliert dasteht, kann der Verlust durch die fallenden Ölpreise nur schwer kompensiert werden. Darum sollen die Geldreserven, die aus den hohen Exportgewinnen erzielt wurden, in Gold umgewandelt werden.

Bereits im August äußerte der Internationale Währungsfonds (IWF), dass wenn der Ölpreis unter 75 Dollar pro Barrel fällt, würde der Iran in finanzielle Schwierigkeiten kommen. Inzwischen erreichte das Öl einen Tiefstpreis von 57 Dollar je Barrel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: majkl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Gold, Ölpreis
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2008 12:35 Uhr von KingPR
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Immerhin: haben sie finanzielle Reserven, die Bundesrepublik muss diese Überlegungen gar nicht erst anstellen weil sie die nächsten hundert Jahre verschuldet sein wird, wenn es so weiter geht.
Kommentar ansehen
16.11.2008 12:45 Uhr von KingPR
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
K_GUNI: Also der Ölpreis (l) liegt deutlich unter 60 cent.
Und wenn du vom Benzinpreis redest, dann ist das unmöglich bei 80 cent Steuern. ;)
Kommentar ansehen
16.11.2008 12:46 Uhr von Mavael
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Wieso? Wieso ist de rölpreis bei der tankstelle jetzt nicht um die hälfte billiger wenn de röl preis doch um die hälfte gefallen ist?
Kann man mir das erklären? Oder bescheisen die uns einfach und unsere schön (behinderten) Politiker machen nix dagegen?
Kommentar ansehen
16.11.2008 12:50 Uhr von no_trespassing
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Kriegserklärung an die USA: Wenn die Länder anfangen, ihre Devisen in Gold umzuschichten, kracht die Devisenwährung Dollar zusammen. Der Goldpreis geht gleichzeitig durch die Decke.

Bisher hielt das ganze, weil kein Land damit angefangen hat.
Schert ein Land aus, ziehen die anderen nach, um nicht der letzte zu sein, den die Hunde beißen.

Iran hat die Präsidentschaftswahl abgewartet und kann sich relativ sicher sein, daß sich Obama nicht als Kriegstreiber profilieren will.

Für die USA ist es ein Schlag bis ins Mark - das Land steckt schon in einer Rezession. Mit einem Verlust der Währung verlieren die USA ihre wirtschaftliche Handlungsfähigkeit.
Kommentar ansehen
16.11.2008 13:02 Uhr von Really.Me
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Mavael: Das Wort "behindert" als Schimpfwort zu nutzen zeigt deine geistige Reife! Ist für mich genauso wie wenn ich jemanden als Aids-Krank beschimpfe!

Desweiteren besteht der Benzinpreis nicht nur aus dem Preis des Öles sondern kommen da ja noch Steuern etc. dazu die dann nicht auch einfach um die Hälfte sinken.
Kommentar ansehen
16.11.2008 13:03 Uhr von JCR
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@no_trespassing: " Wenn die Länder anfangen, ihre Devisen in Gold umzuschichten, kracht die Devisenwährung Dollar zusammen. Der Goldpreis geht gleichzeitig durch die Decke."

Soll der Dollar doch krachen, Euro-Ländern kann´s nur recht sein. Mit den Exporten nach Amerika ist zur Zeit sowieso nicht mehr viel los.

Richtig ernst wird´s für Amerika erst, wenn auch die Asiaten aus dem Dollar aussteigen.
Kommentar ansehen
16.11.2008 13:14 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Gold: Ist letztendlich eine logische und richtige Konsequenz die der Iran da betreibt. Leider ist man in der BRD anderer Auffassung und verscherbelt die letzten Goldreserven und verschleudert vitale staatliche Unternehmen an der Börse. (Bahn, Post)
Eine Deckung des im Umlauf befindlichen Papiergeldes ist schon lange nicht mehr gegeben. Es gab hierfür in den vergangenen Jahrzehnten stets Maßstäbe in welcher Höhe das ausgegebene Geld durch die Goldreserven gedeckt sein müsse um einen finanziellen Kollops (siehe Inflation in den Zwanziger Jahren) zu vermeiden.
Das ganze Buchgeld (Onlinegeld, Börsengewinne...) ist überhaupt nicht gedeckt. Es existiert eigentlich nicht. Kein Wunder das diese Finanzblase so am platzen ist.

Wäre die deutsche Regierung clever, würde sie die Goldbestände aufstocken um eine Inflation zu vermeiden. Wobei der Euro sowieso krachen geht wenn auch nur in einem der Mitgliedstaaten das Licht aus geht.
Wahlweise könnte man von den USA auch das geraubte Reichsbankgold zurückfordern.
Kommentar ansehen
16.11.2008 14:21 Uhr von georgyy
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Was: 57 Dollar pro Barrel, wieso zahlen wir dan immer noch 1.20 für den Liter Sprit.
komisch steigt Preis für das Öl steigt auch der Sprit, wird das Öl billiger bleibt der Spritpreis.......
is ja fast ausgeglichen :D
Scheiß abzocke
Kommentar ansehen
16.11.2008 14:23 Uhr von Slaydom
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@K_GUni: die haste bestimmt bekommen, weil du keine Ahnung hast.
Der Preis kann nciht mehr auf 60cent fallen, da die Steuern viel zu hoch sind.

Mit dem Iran:
Sollen die nciht soviel Geld fürs Millitär ausgeben, dann hätten sie jetzt nciht solche Probleme, aber nein, hauptsache wir leben alleine auf der ERDE.
40 Jahre haben sie mit einem Preis um die 25Dollar gelebt.
Kommentar ansehen
16.11.2008 14:25 Uhr von Slaydom
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
noch was vergessen: @K
Der Ölpreis an sich ist schon auf 57cent gefallen ohne steuern, nur mal am rande
Kommentar ansehen
16.11.2008 15:21 Uhr von ksros
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Die ganzen: Ölstaaten sollten sich eh mal besser überlegen von was sie leben, wenn das Öl alle ist.
Und zum Ölpreris sage ich nur psychologie des Geldes: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
17.11.2008 10:36 Uhr von H-Star
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haben sie schon? der goldpreis dümpelt nach wie vor bei 740 rum
Kommentar ansehen
17.11.2008 10:56 Uhr von Timido
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entscheidend ist, was man kaufen kann Was nützt denn den Iranern das Gold? Was nützt uns das Gold? Von Gold wird man nicht satt.
Der Reichtum in Gold (oder jedes anderen Wertstückes) besteht darin, dass man mit diesem etwas kaufen kann - quasi ein Tauschgeschäft eingeht. Dazu muss man aber immer jemand finden, der diesen Tausch auch eingeht. Gold wird inzwischen nicht mehr als Zahlungsmittel genutzt, weil der Wert des Goldes auch nicht mehr gerechtfertigt ist. Was macht man denn noch mit Gold?
Viel wertvoller sind bspw. Drogen, Waffen, ... Diese Dinge werden auch von den verzweifelsten Menschen gekauft. Deswegen gibt es auch Drogenkartelle, Waffenhändler, ...

Welchen Wert hat Gold für die Iraner, wenn es wenig Länder gibt, die mit Iran ins Geschäft kommen? Nicht viel.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?