16.11.08 11:20 Uhr
 310
 

Rheinland-Pfalz: Eine Gruppe Jugendlicher wurde von einem Pkw erfasst

Eine Fahrerin eines Pkw fuhr in eine Schar alkoholisierter Jugendlicher im Landkreis Cochem-Zell. Dabei kam ein Mädchen ums Leben und zwei Jugendliche wurden verletzt.

Nach Angaben der Polizei befanden sich die sieben Jugendlichen auf dem Heimweg von einer Party. Sie waren allesamt betrunken.

Mehrere Jugendliche wurden von dem Auto gestreift. Der Grund dafür ist noch unklar. Die Fahrerin bekam einen Schock.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Gruppe, Rhein, Rheinland-Pfalz, Rheinland
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2008 12:35 Uhr von ferrari2k
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht noch: dass die Jugendlichen der Fahrerin AUF der Straße entgegenkamen. Also wieder ein Fall von selbst schuld.
Und komm mir jetzt keiner mit "aber die waren doch betrunken, da kann man doch nicht wissen, was man macht".
Wenn man so viel säuft, dass man nix mehr mitkriegt ist das einfach nur dämlich.
Kommentar ansehen
17.11.2008 07:53 Uhr von Biggi2707
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur schlimm: Laut RZ steht noch gar nicht fest, ob die Jugendlichen angetrunken waren.
Und Zweitens @ferrari2k, du hast anscheinend keine Kinder sonst würdest du nicht so reden. Hast du eigentlich eine Ahnung, wie schlimm es für die Eltern des Mädchens sein muss so eine Nachricht zu erhalten? Warst du bei dem Unfall dabei? Vielleicht war die Autofahrerin auch zu schnell unterwegs. Kennst du die Strecke wo es passiert ist? Wenn du diese Fragen alle mit Nein beantworten kannst würde ich an deiner Stelle den Mund halten.
Kommentar ansehen
17.11.2008 07:59 Uhr von Biggi2707
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur schlimm: @ferrari2k: Wie kann man nur so was schreiben? Anscheinend selber keine Kinder.

Als Autofahrer hast du nicht mit deiner eigenen Dummheit sondern mit der Dummheit von anderen Verkehrsteilnehmern zu rechnen.

Es steht noch gar nicht fest, wie der Unfall passiert ist. Lies mal in der RZ-Online.
Kommentar ansehen
17.11.2008 08:53 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Biggi: Ich kann mich nur nach dem richten, was in der Quelle steht. Und dort steht:
Nach ersten Ermittlungen waren der Frau gegen 18.15 Uhr auf einer Kreisstraße der Gemeinde Roes sieben Minderjährige entgegen kommen, die auf dem Heimweg von einer privaten Feier waren und laut Polizei allesamt unter Alkoholeinfluss standen.
Und natürlich ist es für Eltern schlimm, ein Kind zu verlieren, keine Frage. Nur finde ich es total dämlich, besoffen auf einer Landstraße unterwegs zu sein.
Und nein, ich kenn die Stelle nicht, aber mit dem Auto fährt man auf so einer Straße sicherlich an die 70-100, wenn dann da vor einem irgendwelche Besoffenen torkeln hat man keine Chance, auszuweichen.
Oder denkst du, die Fahrerin hätte nicht alles unternommen, um rechtzeitig anzuhalten?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?