16.11.08 11:08 Uhr
 183
 

Türkei deportiert 47 Pakistanis mit angeblich unechten Dokumenten

Laut britischer "Daily Times" sind am gestrigen Samstag 47 Staatsangehörige mit pakistanischer Nationalität am Benazir Bhutto Airport in Pakistan gelandet. Sie sind von der Türkei deportiert worden. Ihnen wird vorgeworfen, sie wären mit unechten Dokumenten dort eingereist.

Sie sollen angeblich geplant haben, in andere europäische Länder ihrer Wahl weiter zu reisen. Die Personen flogen mit der Pakistan International Airlines (PIA) Flug PK-762 und starten ihre Heimreise am Flughafen von Istanbul. Die meisten Deportierten kamen aus Gujranwala und Mandi Bahauddin.

Sie wurden direkt nach ihrer Ankunft an Beamte der dortigen zivilen Luftfahrtbehörde (CAA) übergeben. Ein Mitglied der Civil Aviation Authority (CAA) wurde auf frischer Tat ertappt, wie er eine Person gegen Schmiergeldzahlung mit falschen Papieren nach Südafrika fliegen lassen wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Türke, Pakistan, Dokument
Quelle: www.dailytimes.com.pk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2008 12:50 Uhr von uhlenkoeper
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt: für die türkischen Behörden für eine so zügige und resolute Handlung.
Wenn die Papiere wirklich gefälscht waren (und das läßt sich ja nun feststellen), dann haben die zuständigen Mitarbeiter so gehandelt, wie ich es mir bei unseren Behörden manchmal auch wünschen würde.
Ist es nicht so, dass in Deutschland jeder, der keine richtige Herkunft nachweisen kann, nicht abgeschoben werden kann ?

Das Problem sehe ich nur darin, dass diese Personen vermutlich über andere Wege ebenso schnell wieder da sind. Die bleiben ja nicht wegen eines "Fehlversuchs" in Pakistan, wenn sie woanders hinwollten ...
Kommentar ansehen
18.11.2008 20:05 Uhr von metin2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fuxxy: Ich stimme meinem Vorredner zu. Die Überschrift hättest du besser machen können.

Zur News: Die Türkei erwischt jährlich Tausende und schickt sie wieder nach hause. Alle waren auf dem Weg nach Europa.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?