15.11.08 19:35 Uhr
 1.772
 

Chef vom Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum DLR glaubt an Aliens

Johann-Dietrich Wörner, Chef des DLRs, ist überzeugt, dass es außerirdisches Leben gibt. "Ich denke schon, dass es da draußen Aliens gibt. Aber so weit unsere physikalischen Gesetze stimmen, werden wir sie nie kennenlernen", teilte Wörner der "Frankfurter Rundschau" mit.

Michael Griffin, NASA-Chef, teilt die Meinung seines deutschen Kollegen nicht. Trotz der wirtschaftlich schlechten Zeiten arbeiten sowohl Griffin als auch Wörner am Ziel einer Mars-Mission. Seit drei Jahren sind Beide bestrebt, die Partner der ISS für ein Marsprojekt zu gewinnen.

Wörner sagte dazu, es wird einmal die Zeit kommen, wo Astronauten zum Mars fliegen werden und wieder zur Erde zurückkehren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch, Chef, Luft, Alien, Raumfahrt, Aliens
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen
Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2008 20:08 Uhr von -sloppi-
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
unendlich: Angesichts der Tatsache, dass das Universum unendlich groß ist, ist es ziemlich unwahrscheinlich das es keine "Aliens" gibt.
Kommentar ansehen
15.11.2008 20:30 Uhr von chrizbert
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.11.2008 21:15 Uhr von vostei
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@chrizbert: nur so nebenbei - wörner ist deutscher - ok, hesse...^^

ääh - und zwecks et, die wahrscheinlichkeit ist einfach recht hoch, dass es anderswo als auf erden leben gibt - das ist nun mal so und hat mit glauben wenig zu tun - eher mit der glocke vom gauss..
Kommentar ansehen
15.11.2008 21:17 Uhr von chrizbert
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
mit ein wenig nachdenken kann man auch darauf kommen, dass meine aussage darauf bezogen war:
"Michael Griffin, NASA-Chef, teilt die Meinung seines deutschen Kollegen nicht."
Kommentar ansehen
15.11.2008 22:00 Uhr von huschhusch
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
oha das ist aber mal ein schlechtes Bild von Uschi Glas...
Kommentar ansehen
15.11.2008 22:01 Uhr von LMnd
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
die Wahrscheinlichkeit, dass es kein ausserirdisches Leben gibt, ist wahrscheinlich genauso KLEIN, wie die Wahrscheinlichkeit, dass wir ihnen irgendwann mal begegnen.
Kommentar ansehen
15.11.2008 23:07 Uhr von dynAdZ
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Aliens: Die Chance im Lotto zu gewinnen ist extrem klein, 1:x-Millionen, trotzdem gewinnt immer irgendjemand. Wenn sich auf unserem Planeten Leben entwickelt hat, dann wird das auch woanders passiert sein, auch wenn die Chancen entsprechend klein sind. Aber kleine Chancen machen Dinge noch nicht unmöglich. Es ist naiv NICHT an außerirdisches Leben zu glauben.
Kommentar ansehen
16.11.2008 00:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Irgendwann auch zum Mars ?? das könnten wir heute schon und ist nur eine finanzielle und politische Angelegenheit.
Ich brauche keinen Chef vom DLR um zu wissen, dass wir dies in den nächsten Jahren tun.
Kommentar ansehen
16.11.2008 00:52 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
an Aliens: glaub ich auch. mit normalem terrestrischen Verstand ist es nich terklärbar, warum jemand ein Physikstudium aufnimmt und somit von seinem 20ten Lebensjahr an todsicher die Armut wählt
Kommentar ansehen
16.11.2008 01:02 Uhr von Silverrush
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
schwieriges thema: wer behauptet, dass aliens nicht existieren, bewegt sich auf nem schmalen weg...könnte mir durchaus vorstellen dass irgendwo noch ein ähnlicher planet existiert, auf dem sich leben entwickelt hat (allerdings is die wahrscheinlichkeit sehr gering, dass auch das leben auf diesem planeten schon so weit vorgeschritten ist, dass es unsere technischen erkenntnisse übersteigt)
allerdings find ichs auch arg bescheuert wenn man sich hinstellt und SO bildchen postet, da man weiß was ein planet benötigt, um leben zu beherbergen und eigentlich keiner bekannt is, der diese bedingungen alle erfüllt.
Kommentar ansehen
16.11.2008 01:12 Uhr von Lornsen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
sie: sind hier und laufen neben uns her. Und wir sind gleichzeitig auch woanders. Mindestens 40.000 mal.
Kommentar ansehen
16.11.2008 01:12 Uhr von Il_Ducatista
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dass: dass es andere belebte Planeten in der Galaxis gibt ist logo .... keien Diskussion ...
Ob die Bewohner Halbaffen sind , ob sie nackt durch die Savanne rennen ob sie Elementarteilchenphysik wie wir haben oder ob sie in sachen Dimensionen so weit sind dass sie die interstellare packen ....
Kommentar ansehen
16.11.2008 08:44 Uhr von sample2501
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ -stoppi-: loool, das universum unendlich, haha, lies mal n buch über astrophysik^^ schon mal was von bigbang und so gehört??
nebenbei, wäre das universum unendlich gäbe es unendlich sterne. und dann wäre niemals nacht auf der erde.. soviel dazu ;-)

@thema
klar gibts irgendwo aliens, schon bakterien auf nem anderen planeten zählen als aliens... hat schon recht der mann, und intelligente aliens gibts wahrscheinlich auch, nur treffen werden wir uns halt nie...

so long,
cheers
Kommentar ansehen
16.11.2008 10:25 Uhr von sample2501
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Mister-L: unendlich sterne würden unendlich viel licht bedeuten, es könnte im universum dann niemals dunkel werden. denn auch wenn das licht schwächer wird, bei unendlich viel licht kann nichts schwächer werden, denn sonst wärs ja nicht unendlich ;-)
Kommentar ansehen
16.11.2008 10:44 Uhr von nobody4589
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub auch an aliens: nur nicht daran dass wir so schnelle welche zu gesicht bekommen
es ist recht wahrscheinlich das es noch woanders intelligentes leben gibt
wenns intelligent genug ist kommt es nie bei uns vorbei...
Kommentar ansehen
16.11.2008 11:11 Uhr von KillA SharK
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
da das Uiversum unendlich gross ist: wäre es sehr unwahrscheinlich das es intelligentes Leben in unserer Nähe gibt.

(In der Nähe bedeutete hier erreichbar)
Kommentar ansehen
16.11.2008 12:41 Uhr von Smudo77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@sample: Pass mal auf: die Anzahl der Sterne im jetzigen, nicht unendlichen Universum reichte eigentlich schon aus, damit es in der Nacht taghell sein müsste. Das folgt einfach aus der Sternendichte pro Fläche.

Dass die Nacht dennoch nicht taghell ist, war ein erstes Anzeichen für die "Dunkle Materie", nach der heute so vehement gesucht wird.

Aber das kannste alles in ´nem Astronomiebuch nachlesen. So viel dazu.
Kommentar ansehen
16.11.2008 16:34 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
I believe: Wenn man schaut was es schon für Lebenformen auf unsere Erde gibt, wird man erkennen, dass das Leben sehr anpassungsfähig ist.
Es Lungenatmer die an Land leben und die Kiemenatmer und Luftatmer die Unterwasser leben.
Schonmal 2 Arten von Leben die in 2 verschiedenen Atmosphären leben.
Unter Wasser wird es noch interessanter.
Dort gibt es verschieden Arten die entweder weiter oben im Licht leben und welche die weiter unten in ewiger Dunkelheit leben.
Einige dieser ernähren sich von Stoffen die für uns tötlich sein würden.

Und jetzt soll mir noch einer sagen das es kein Leben da draussen geben kann.
Leider kennen wir nur das Leben das in unsere Atmosphäre entstanden ist.
Weil es hier eben so ist wie es ist.
Wenn es anders wäre, würde das Leben auch anders aussehen.
Kommentar ansehen
16.11.2008 16:58 Uhr von ehenkes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Erst mal das terrestrische Leben verstehen: Ich denke, wir sollten zunächst einmal versuchen, die Entstehung des terrestrisches Lebens vor ca. 3,8 Mrd. Jahren exakt zu verstehen. Da gibt es noch gewaltige Lücken im Ablauf. Gelungene Experimente fehlen noch vorne und hinten. In deise Forschung könnte man das Geld besser investieren.
Kommentar ansehen
16.11.2008 17:57 Uhr von heliopolis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Soso: Griffin glaubt also nicht?! Klar, das ist ihm sogar leicht abzunehmen. Ich glaube auch nicht an Aliens. Glaube erfordert eine Mutmaßung an eine Sache, wenn man keine Fakten hat/kennt.
Kommentar ansehen
16.11.2008 18:44 Uhr von lollo13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles andere würde mich auch wundern!
Kommentar ansehen
16.11.2008 19:13 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ heliopolis: Wir haben aber Fakten!
Kommentar ansehen
16.11.2008 21:10 Uhr von chaoslogic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der DLR-Chef Der DLR-Chef glaube an Außerirdisches Leben und die Politiker glauben mit Steuergeldern die (Sch[w]eine-)Wirtschaft hochpeppeln zu können.
Ersteres ist mir da doch schon wahrscheinlicher.
Kommentar ansehen
17.11.2008 13:09 Uhr von bolitho
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier bei Heilbronn bin ich hier als Norddeutscher auch ein Alien.
Und wenn ich mich so umsehe hier kann ich auch kein intelligentes Leben entdecken...

Die DLR hat hier aber auch ein Versuchsgelände. Da laufen auch Eingeborene rum. Ja - und wenn der Wörner denn mal hier war und sich umgesehen hat - was sah er?
Genau!

Der Mann hat also Recht.
Kommentar ansehen
17.11.2008 19:32 Uhr von Enny
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
einer der letzten: Das dürfte dann auch einer der letzten sein der an Ausserirdische glaubt.
Denn das es kein Ausserirdisches Leben gibt das ist mittlerweile jedem bekannt.



von daher

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?