15.11.08 19:33 Uhr
 492
 

Met in New York kann wegen fehlender Mittel geplantes Programm nicht durchführen

Die weltberühmte Metropolitan Opera in New York muss auch in ihrem Kulturbereich sparen und kann deshalb nicht das vorhergesehene Programm durchführen.

Es war bereits eine kostenintensive Wiederaufnahme der Oper "Ghosts of Versailles" vom Komponisten John Coriglianos eingeplant. Sie soll jetzt durch die Oper "La Traviata" von Giuseppe Verdi ausgetauscht werden.

Es ist bereits angekündigt, dass auch Stellen in der Verwaltung der Met gekürzt werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: New York, Programm, Mittel
Quelle: www.wdr3.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2008 19:14 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich heißt das nicht Kürzungen, sondern Entlassung in der Verwaltung. Das wird auch nicht die letzte Streichung auf dem kulturellen Sektor sein.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?