15.11.08 18:29 Uhr
 1.799
 

USA: Zum ersten mal in der Geschichte gibt es eine Vier-Sterne-Generälin

In der USA wurde zum ersten mal in der Militärgeschichte eine Frau zur Vier-Sterne-Generälin befördert. Mit dieser Beförderung wird Ann Dunwoody (55), die seit 33 Jahren beim Militär dient, künftig für den Nachschub aller im Ausland dienender US-Soldaten verantwortlich sein.

Somit hat sie künftig auch den Oberbefehl über rund 133.000 Soldaten weltweit, die für den Nachschub verantwortlich sind. Ann Danwoody selbst sagt, dass sie selbst sehr überrascht sei über diese Beförderung und sich darüber freue, künftig auf der Bank der Vier-Sterne-Generäle Platz zu nehmen.

Robert Gates (Verteidigungsminister/USA) sagt über die Generälin, sie sei die beste Logistikerin ihrer Zeit. Hochrangige Offizierinnen bekleiden bisher hauptsächlich Posten in der Logistik der US-Armee.


WebReporter: majkl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Geschichte, Stern
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2008 18:16 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ist doch schön für die Frau. Wobei ich kann mir nicht vorstellen das dies ein erstrebenswerter Posten für viele Frauen sein dürfte.
Kommentar ansehen
15.11.2008 18:39 Uhr von DeputyJohnson
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Obama ist gerade Präsident geworden... da will ich mindestens eine 5Sterne Generälin sehen!!!
Kommentar ansehen
15.11.2008 20:29 Uhr von Onkeld
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
es gibt: keine generälin, höchsten frau general.
Kommentar ansehen
16.11.2008 00:41 Uhr von Il_Ducatista
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wie wär´s: mal damit: der neu aufgelegte Flugzeugträger wird eingestellt undie eingesparten 7 Milliarden Dollar werden im Bildungsbereich oder osgar für Tevatronerweiterungen eingesetzt?!
Das wär doch auch was neues in der Geschichte der USA
Kommentar ansehen
16.11.2008 01:15 Uhr von Lornsen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Freiheit: statt Feminismus. Was ist von den Männern eigentlich noch übrig geblieben?
Kommentar ansehen
16.11.2008 01:43 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ II_Ducatista: naja irgendein schiff muss schliesslich den namen des einzigen präsidenten tragen (Gerald R. Ford), der nie auch nur ein einziges mal "offiziell" vom volk dazu gewählt wurde^^ xD

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?