15.11.08 18:11 Uhr
 617
 

Grünen-Parteitag: Cem Özdemir ist neuer Parteivorsitzender

Für Claudia Roth bedeutete der Parteitag der Grünen die Bestätigung im Amt. Für ihren neuen Kollegen im Führungsgremium der Grünen ist es die Rückkehr in die aktive Politik. Cem Özdemir, türkischstämmiger Politiker mit Sitz im Europäischen Parlament, ist zurück im Fokus deutscher Politik.

Özdemir erhielt 79,2 Prozent der Delegiertenstimmen und wird damit Nachfolger von Reinhard Bütikofer. Roth erhielt über 80 Prozent Zustimmung. In seiner Bewerbungsrede hatte Özdemir auch die eigenen Schwächen dargelegt. Demnach sollte die Partei sich mehr mit dem Gegner beschäftigen.

Die Grünen stimmten sich damit auch auf den bevorstehenden Wahlkampf zur Bundestagswahl im Herbst kommenden Jahres ein. Neben Umwelt- und Energiethemen spielen auch die Wirtschafts- und Bildungspolitik zentrale Rollen. Der Bundesvorstand fasste das als "Grüner New Deal" zusammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, Die Grünen, Parteitag, Cem Özdemir, Parteivorsitz
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2008 18:05 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, liebe Grünen. So neu ist das nicht, was ihr da vorhabt. Der wahre "New Deal", für alle Hobby-Historiker, stammt aus der frühen Präsidentschaft von Franklin D. Roosevelt (1933-1945). Der hat mitten in der "Großen Depression" Anfang der 30 Jahre ein staatliches Konjunkturprogramm in Gang gesetzt. Große Infrastrukturprojekte wie der Hoover-Damm fallen in diese Zeit. Das wird wohl nicht werden, obwohl auch die Grünen einen großen Wunschzettel geschrieben haben.
Kommentar ansehen
15.11.2008 20:12 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+14 | -17
 
ANZEIGEN
@Pesevenk: Kleine Ergänzung zu Deiner Ausführung:

Er ist vor allem deutscher Staatsbürger, sonst würde er nicht im Europa-Parlament sitzen.

Möglicherweise ist er ja beides, aber halt mit deutschem Pass.
Kommentar ansehen
15.11.2008 21:47 Uhr von venomous writer
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Ich mag ihn nicht Ich kann Herrn Özdemir nicht leiden. Das hat nix mit der türkischen Abstammung, sondern eher mit der Bonusmeilen Affäre, sowie der Geschichte um die Kredite von Herrn Moritz Hunzinger zu tun. Ein solcher Politiker hat aus meiner Sicht nichts in der Führungsposition einer Partei zu suchen. Naja, damit reiht er sich ein, in die Reihe der Bundesvorsitzenden ala Otto Graf Lambsdorf. Vielleicht muss man ja auch einen leichtes Unrechtsbewusstsein haben, um Bundesvorsitzender einer Partei zu werden.
Kommentar ansehen
15.11.2008 22:17 Uhr von numcy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Frau Roth: hat 82,7% und nicht 80%. Vielleicht kann man das noch korrigieren.
Kommentar ansehen
15.11.2008 22:28 Uhr von venomous writer
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
K_GUNI: ist ein Mörder besser als ein Kinderschänder?
Ich will die Politiker jetzt nicht auf diese Stufe stellen, doch aus meiner Sicht hinkt Dein Vergleich.
Ist ein Politiker der ein geringes unrecht begangen hat um sich selbst zu bereichern, ein bessere Politiker, der ein etwas größerer Unrecht begangen hat?
Hier wird versucht, den Teufel mit dem Belzebub auszutreiben
Kommentar ansehen
15.11.2008 23:08 Uhr von Birkensaft
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Ich wünschte mir einen Müller/Meier/Schneider: bei den Türken in der Politik und im Parteivorsitz, wird aber ein Wunschtraum bleiben.

[edit; eckspeck]
Kommentar ansehen
15.11.2008 23:19 Uhr von venomous writer
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Eigentor für Shortnews: Ich glaube es rächt sich immer mehr, dass es bei SN so viele News aus dem Boulevard Bereich gibt. Diese Art von News lockt die Bildungsfremde Schicht an, so wie Sch***e die Fliegen anlockt und so kommt es hier zu den vielen rechtsorientierten und unsachlichen Äußerungen.
Kommentar ansehen
15.11.2008 23:57 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Warum ist mir der Mann schon alleine vom ansehen so unsympatisch, dass ich es noch nicht mal vernünftig erklären kann?
Es mag sehr ungerecht sein - aber der optische und bauchmässige Sympathifaktor wirkt sich bei den Wahlen sehr stark aus.
Kommentar ansehen
16.11.2008 00:29 Uhr von KillA SharK
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
wieviel verkappter Rassismus sich hier rumtreibt: der Mann ist hier geboren und und ausgewachsen
und hat (im Gegensatz zu vielen hier)
erfolgreich ein Gymnasium besucht und studiert.
Kommentar ansehen
16.11.2008 01:01 Uhr von Birkensaft
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@venomous writer: Meinungsfreiheit ist im Grundgesetz verankert, allerdings haben es sich die Linken/ANTIFA zur Gewohnheit gemacht, diese nur für für sich zu Beanspruchen, alles was was von derer Meinung abweicht ist automatisch Braun / Rechts / Ungebildet / usw.

Voll am demokratischen Grundgedanken vorbei, was ist verwerflich dabei an seiner eigenen Kultur festzuhalten ?, anstatt MultiKulti zu Verehren ?.

Wenn Exotische Namen in der Politik auftauchen, so hat man eben mit Kritik zu rechnen, ist für einen gebildeten und geschichtlich gewandten, ebenso demokratisch orientierten Menschen ein ganz normaler Vorgang.

Oder wie siehst Du das.
Kommentar ansehen
16.11.2008 01:52 Uhr von venomous writer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Birkensaft: Wenn Exotische Namen in der Politik auftauchen, so hat man eben mit Kritik zu rechnen, ist für einen gebildeten und geschichtlich gewandten, ebenso demokratisch orientierten Menschen ein ganz normaler Vorgang


....also ich habe keine Ahnung was Du nimmst, mein Rat aber lautet...Nimm weniger davon!!!!

Und mal so nebenbei...dieser Satz hat wenig Bildung offenbart...es besteht null Zusammenhang zwischen der BILD und Bildung!
Kommentar ansehen
16.11.2008 02:44 Uhr von Maxpower226
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Und noch eine Partei: weniger, die man wählen kann...

was bleibt einem da denn jetzt noch?

Links oder Rechts?

naja nächste wahl in Hessen mal die Linken gewählt und zwar aus protest. Wenn es dann wieder keine Mehrheit gibt, dann MÜSSEN sich die parteien mit soch selbts auseinander setzten, und darüber nachdenken, ob sie nicht mal wieder Politik für dads VOLk machen sollten...!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?